1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

OPEC: Keine weitere Anhebung der Produktionsquoten


Die OPEC wird ihre ohnehin längst überholten Produktionsquoten bei Beratungen im Juni voraussichtlich nicht weiter anheben. Das sagte der Präsident des Rohöl-Kartells, Ahmad Fahd el- Sabah, am Sonntag in Kuwait. Bei der aktuellen offiziellen Beschränkung auf 27,5 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl am Tag bringt die OPEC derzeit mehr als 30 Millionen Barrel täglich auf den Markt.

Er rechne damit, dass mit dem weiteren Anstieg der Nachfrage zum Jahresende eine tatsächliche Produktion seitens Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) von 30,5 Millionen Barrel am Tag notwendig sein wird, sagte der Präsident des Kartells. Dafür baue die OPEC Reserven auf. Sie stellt etwa 40 Prozent der weltweiten Ölproduktion. Der OPEC-Präsident hatte die Produktionsquoten vor wenigen Tagen bereits als «obsolet» bezeichnet.

Die Ölpreise halten sich derzeit angesichts der stabilen Verosrgung des Marktes auch durch die OPEC und des üblichen Nachfragerückgangs im Frühjahr unter 50 Dollar je Barrel und sind damit weit von den Rekordständen von fast 60 Dollar Anfang April entfernt. Zum Wochenende stieg der Preis eines Barrels Rohöl der US- Sorte WTI um 13 Cent auf 48,67 Dollar. Nordsee-Öl der Marke Brent verteuerte sich um 32 Cent auf 47,71 Dollar je Barrel.

  • Datum 15.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6e3C
  • Datum 15.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6e3C