1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

OPEC-Öl durchbricht das Preisband

Der Preis für Öl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat erstmals seit langem wieder das von diesem Kartell angestrebte Preisband zwischen 22 und 28 Dollar durchbrochen. Ein Barrel (159 Liter) OPEC-Öl habe am Montag durchschnittlich 28,28 Dollar gegenüber 27,60 Dollar am Freitag davor gekostet, berichtete das OPEC-Sekretariat am Dienstag in Wien. Damit war OPEC-Öl so teuer wie
seit 21 Monaten nicht mehr. Nach dem Regelwerk der OPEC wird die aktuelle Förderung von 21,7 Millionen Barrel am Tag um eine halbe Million Barrel erhöht, sollte der Ölpreis mehr als 20 Werktage über 28 Dollar liegen. Der OPEC-Preis wird aus den Kosten für sieben gängige Sorten errechnet. Führende OPEC-Funktionäre hatten erst in der vergangenen Woche versichert, das Kartell werde eine Explosion
der Ölpreise angesichts eines drohenden Irak-Krieges nicht zulassen. Die OPEC fördert derzeit 21,7 Millionen Barrel pro Tag und steht damit für rund ein Drittel der weltweiten Öl-Versorgung.

  • Datum 24.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2hFN
  • Datum 24.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2hFN