1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Oman baut "Blaue Stadt" für Investoren

An der Nordküste des Sultanats Oman soll in den kommenden zehn Jahren eine 200.000-Einwohner-Stadt mit zahlreichen Luxushotels entstehen. Die Oppenheimer-Gruppe tritt bei dem 15-Milliarden-Dollar-Projekt als Hauptinvestor auf. Wie die Investoren am Samstag in der omanischen Hauptstadt Maskat mitteilten, soll mit dem Bau von "Al-Madina Al-Zarqa" (Die blaue Stadt) bereits im letzten Quartal dieses Jahres begonnen werden.
Ausländer können Grundbesitz in der neuen Stadt am Meer erwerben, was in anderen Teilen des arabischen Landes nicht möglich ist. Wer Hausbesitzer in der Blauen Stadt wird, erhält - ähnlich wie bei den künstlichen Palmen-Inseln in Dubai - automatisch eine Daueraufenthaltserlaubnis.
Das Sultanat Oman ist nach den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Katar und Bahrain der vierte Golfstaat, der versucht, Investoren mit großen touristisch orientierten Immobilienprojekten zu locken.