1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Olympia: Wettskandal im irischen Segel-Team

Ein möglicher Wett-Skandal hat im Lager des irischen Olympia-Teams für große Unruhe gesorgt. Pat Hickey, Präsident des Irischen Olympischen Komitees (OCI), bestätigte dem "Irish Independent" den Eingang einer anonymen Anzeige gegen einen irischen Olympia-Teilnehmer. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters soll es sich um den Segler Peter O'Leary handeln. Das OCI hat juristische Schritte eingeleitet.

O'Leary wird vorgeworfen, bei Regatten in der Vergangenheit, an denen er selbst teilnahm, Wetten auf den Sieg von Konkurrenten abgeschlossen zu haben. Das ist laut Statuten des Internationalen Olympischen Komitees verboten. IOC-Präsident Jacques Rogge betonte Anfang Juli, dass der "Kampf gegen Doping und illegales Wetten für das IOC höchste Priorität" genieße. Laut "Irish Independent" soll O'Leary mit seinen beiden Wetten 3900 Euro verdient haben, bei einem Einsatz von insgesamt 300 Euro. (jw/sid/dpa)