Olympia-Tag 8: Silber für Wellinger und Lölling | Sport | DW | 16.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Olympische Winterspiele 2018

Olympia-Tag 8: Silber für Wellinger und Lölling

Die nächsten Medaillen für das deutsche Team: Andreas Wellinger holt sich beim Skispringen Silber, Jacqueline Lölling gewinnt im Skeleton die Silber-Medaille. Dagegen geht Biathletin Laura Dahlmeier dieses Mal leer aus.

Diesmal "nur“ zwei Silbermedaille für das "Team D“, aber was für welche! Jacqueline Lölling hat im Skeleton der Frauen den Olympiasieg zwar verpasst, aber ihr Edelmetall verteidigt. Im "Alpensia Sliding Centre“ musste sie sich nur knapp der Britin Lizzy Yarnold geschlagen geben. Und im Skispringen der Männer von der Großschanze gewinnt Andreas Wellinger die Silbermedaille, hinter einem souveränen Kamil Stoch aus Polen.  

Pyeongchang 2018 Olympische Winterspiele Skispringen Wellinger Silber (Getty Images/L. Baron)

Freude über den Sprung: Andreas Wellinger

Ein "gebrauchter Tag" war es dagegen für die deutschen Biathletinnen, deren Top-Läuferin Laura Dahlmeier ja bereits mit drei Medaillen zu den herausragenden Athleten von Pyengchang zählt. Sie musste nach dem Massenstart der Frauen auf der 12,5 Kilometer-Distanz der international starken Konkurrenz den Vortritt lassen. Zwei Fehler bei den ersten beiden Schießeinlagen ließen Dahlmeier weit zurückfallen. Am Ende war es Platz 16 in einem Rennen, das Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei dominierte. Denise Hermann schaffte Platz 11, Franziska Preuss Platz 12.

Kaum zu glauben - aber gewonnen

Die Sensation des Tages lieferte die Tschechin Ester Ledecka. Die amtierende Weltmeisterin im Snowboard war im Super G alles, nur keine Favoritin. Doch auch mit zwei Brettern unter den Füßen ist sie an diesem Tag die Schnellste, vor allen Favoritinnen. Nach ihrem Zieleinlauf kann es die 22-Jährige selbst kaum glauben, dass sie gewonnen hat.

Erwartungsgemäß holte sich bei den Eiskunstläufern der Japaner Yuzuru Hanyu Gold, nach einer mit Schwierigkeiten und Vierfachsprüngen gespickten Kür. Hanyu war auch deshalb erleichtert, weil er sich erst im November eine schwere Fußverletzung zugezogen hatte.

Mit dem olympischen Gedanken mussten sich an diesem Wettkampftag die deutschen Langlauf-Staffelläuferinnen trösten: Stefanie Böhler, Katharina Hennig, Victoria Carl und Schlussläuferin Sandra Ringwald spielten auf der 4 x 5 Kilometer-Distanz bei der Medaillenvergabe keine Rolle. Am Ende reicht es für Platz sechs.    

Es war wieder einmal jede Menge los in Pyeongchang. Hier gibt es unseren Liveticker des achten Olympiatages zum Nachlesen: 

-------------

15:13 Uhr - Skispringen - Männer - Großschanze: Ganz knappe Entscheidung. Am Ende macht der Pole Kamil Stoch doch die Sache klar: GOLD für Stoch, aber Andreas Wellinger gewinnt verdient SILBER - die Bronzemedaille geht an den Norweger Robert Johansson. 

15:08 Uhr - Skispringen - Männer - Großschanze: Andreas Wellinger legt einen Super-Sprung hin und übernimmt die Führung. Die nächste deutsche Goldmedaille? 

14:55 Uhr - Skispringen - Männer - Großschanze: Der zweite Sprung für Richard Freitag, aber es reicht an diesem Tag nicht für einen Platz auf dem Treppchen. 127,5 Meter sind zu wenig. 

14:40 Uhr - Skispringen - Männer - Großschanze: Das sieht nach einer guten Position für den Polen Kamil Stoch aus. 135 Meter im ersten Sprung. 143,8 Punkte. Andreas Wellinger hat fünf Punkte Rückstand. 

14:24 Uhr - Skeleton - Frauen - Einsitzer: Es reicht für Jacqueline Lölling! SILBER - und damit das nächste Edelmetall für Team D. GOLD geht an die Britin Lizzy Yarnold. Und etwas Pech für Löllings Teamkollegin Tina Hermann, die nach einem sehr guten vierten Lauf in der Gesamtwertung auf Platz fünf landet. Bronze sichert sich Laura Deas, ebenfalls aus Großbritannien.

Pyeongchang 2018 Olympische Winterspiele Skeleton Frauen Lölling (Getty Images/AFP/M. Rasfan)

Jacqueline Lölling

14:15 Uhr - Skeleton - Frauen - Einsitzer: Nun die Entscheidung im vierten Lauf. Tina Herrmann setzt sich auf den ersten Rang, aber noch kommen etliche Konkurrentinnen. Und Jacqueline Lölling ist noch schneller. 

13:35 Uhr - Skispringen - Männer: Schrecksekunde gleich zu Beginn. Der Italiener Davide Bresadola stürzt bei der Landung und rutscht in die Seitenbegrenzung. Doch es geht glimpflich aus. Der Sportler hebt die Hand als Signal: Mit ist nichts passiert. Wenig später steht er wieder auf den Beinen. 

13:30 Uhr - Skispringen - Männer - Großschanze: Nun die nächste Entscheidung des achten Wettkampftages, an dem vier deutsche Sportler Chancen haben. Die Blicke richten sich vor allem auf Andreas Wellinger und Richard Freitag. 

13:04 Uhr - Biathlon - Frauen, Massenstart 12,5 Kilometer: "Heute war definitiv nicht unser Tag", sagt Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig, der aber auch auf das "Riesen-Pensum" verweist, das die deutschen Biathletinnen absolvieren. "Die Laura macht das hier wieder hervorragend, aber sie ist auch nur ein Mensch." Woran es gelegen habe, werde man in Ruhe analysieren. - Und es gibt ja noch Medaillenchancen in der Staffel. 

12:50 Uhr - Biathlon - Frauen: GOLD für Anastasiya Kuzmina - ein souveränes Rennen, im Finish mit der slowakischen Fahne. SILBER an Darja Domratschewa aus Weißrussland. Die deutschen Läuferinnen Denise Hermann auf Platz 11, Franziska Preuss auf Platz 12 und Laura Dahlmeier diesmal nach ihren beiden Schießfehlern "nur" auf Platz 16. 

12:43 Uhr - Biathlon - Frauen: Kuzmina macht einen Fehler beim letzten Schießen. Kommt Darja Domratschewa aus Weißrussland noch einmal heran? Aber der Vorsprung von Kuzmina ist groß. Die deutschen Läuferinnen werden ohne Medaille bleiben. 

12:36 Uhr - Biathlon - Frauen: Diese Goldmedaille ist Kuzmina offenbar nicht mehr zu nehmen. Das dritte Schießen, im Stehen, wieder fehlerfrei. Denise Hermann verfehlt zweimal, Laura Dahlmeier bleibt hier auch ohne Fehler, aber der Rückstand ist zu groß. 

Pyeongchang 2018 Olympische Winterspiele Biathlon Frauen Massenstart Laura Dahlmeier (picture-alliance/dpa/M. Kappeler)

Zielte diesmal nicht so gut wie zuvor: Laura Dahlmeier

12:29 Uhr - Biathlon - Frauen: Wieder eine perfekte Leistung von Kuzmina beim zweiten Schießen. Dahlmeier wieder einmal daneben. Aber Denise Herrmann ist auf Position 6.

12:20 Uhr - Biathlon - Frauen: Die Führende Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei legt beim ersten Schießen eine Art Dauerfeuer ein und kommt ohne Fehler weg. Laura Dahlmeier verfehlt einmal - eine Strafrunde. 

12:15 Uhr - Biathlon - Frauen: Laura Dahlmeier kommt aus der ersten Reihe gut weg. Die zweite Position. 

12:10 Uhr - Biathlon - Frauen, Massenstart 12,5 Kilometer - Jetzt gleich die nächste deutsche Medaille für Laura Dahlmeier? Aber auch Vanessa Hinz, Franziska Preuss und Denise Herrmann sind am Start. In wenigen Augenblicken geht es los.  

11:20 Uhr - Skilanglauf: GOLD für Norwegen mit Marit Björgen, die ihre 13. olympische Medaille holt. Schweden kommt nicht mehr heran, aber gewinnt Silber. Bronze geht an die Olympischen Athleten aus Russland. Sandra Ringwald schafft für die deutsche Staffel Platz sechs. 

11:15 Uhr - Skilanglauf: Nun ist es ein Zweikampf zwischen Norwegen und Schweden. Die Staffel der Olympischen Athleten aus Russland ist klar zurückgefallen. 

11:10 Uhr - Skilanglauf: Der dritte Wechsel, und die Schlussläuferinnen aus Russland, Schweden und Norwegen werden sich ein packendes Finale liefern. Victoria Carl für Deutschland ist wieder auf Platz acht zurückgefallen, auch Schlussläuferin Sandra Ringwald wird keinen Medaillenplatz mehr holen. 

11:06 Uhr - Skilanglauf: Wechsel an der Spitze zwischenzeitlich. Schweden nun vorne, knapp vor der Läuferin aus Russland. Norwegen hat wieder aufgeholt. 

10:57 Uhr - Skilanglauf: Der dritte Wechsel - die Reihenfolge: OAR, Schweden, Finnland. Die Deutsche Katharina Hennig hat bis auf Platz sechs aufgeholt und übergibt nun an Vicoria Carl. 

10:54 Uhr - Skilanglauf:  Schweden und Finnland schieben sich an der norwegischen Mannschaft vorbei. Die OAR-Läuferin weiter vorne. 

10:50 Uhr - Skilanglauf:  Russland, Norwegen vorne - dann lange nichts. Immerhin hat sich Katharina Hennig auf den siebten Rang vorgearbeitet. 

10:43 Uhr - Skilanglauf: Die Olympischen Athletinnen aus Russland machen den ersten Wechsel, Steffi Böhler ist auf achter Position weit abgeschlagen. Kann Katharina Hennig als zweite deutsche Läuferin den Rückstand etwas wettmachen? 

10:40 Uhr - Skilanglauf: Kein verheißungsvoller Start für die Deutschen. Stefanie Böhler versucht Anschluss zur Spitzengruppe zu halten, verliert aber zunehmend den Kontakt. Jetzt hat sie 33 Sekunden Rückstand. das ist eine Menge. 

10.30 Uhr - Skilanglauf: Startschuss zur Staffel-Entscheidung auf der 4 x 5 Km-Distanz. Schaffen  die deutschen Frauen einen Medaillen-Erfolg? Stefanie Böhler macht für das deutsche Quartett den Anfang!

09.00 Uhr: Die ersten Entscheidungen des achten Wettkampftags sind gefallen, doch noch stehen einige Highlights auf dem Programm - mit guten Medaillen-Chancen aus deutscher Sicht: Um 10.30 Uhr startet der Team-Wettbewerb der Langläuferinnen, in der 4 x 5 Km-Staffel hoffen die deutschen Loipen-Athletinnen auf erstes Edelmetall in Pyeongchang. Ab 11.00 Uhr gehen die Shorttracker auf die Eisbahn. Um 12.15 Uhr blicken wir dann auf das 12,5 Km-Massenstartrennen der Biathletinnen, in der Laura Dahlmeier ihre vierte Olympia-Medaille anpeilt. Reicht es vielleicht wieder zu Gold?

Fast gleichzeitig nehmen die Skeleton-Frauen ihren 3. Lauf unter die Kurven, die Medaillen-Entscheidung fällt schließlich um 13.45 Uhr. Nach den ersten beiden Durchgängen ist die Ausgangslage für das deutsche Team ebenfalls gut: Jacqueline Lölling liegt in Führung, Anna Fernstädt und Ex-Weltmeisterin Tina Hermann sind als Fünfte und Sechste in Lauerstellung. Letzte Entscheidung des Tages ist das Skispringen von der Großschanze. Andreas Wellinger, Olympiasieger auf der Normalschanze, gehört natürlich wieder zu den Favoriten. Aber auch Richard Freitag will seine bislang so starke Saison mit seiner ersten Olympia-Medaille krönen. Der erste Durchgang beginnt um 13.30 Uhr, der zweite um 14.30 Uhr.

06.30 Uhr - Ski Freestyle: Nun steht die Entscheidung! Die Ski-Freestylerinnen SARAH HÖFFLIN und Mathilde Gremaud sorgen im Olympischen Slopestyle-Wettbewerb für einen Schweizer Doppelsieg. Höfflin holt mit 91,20 Punkten GOLD vor Gremaud (88,00) und Isabel Atkin aus Großbritannien (84,60). Höfflin (27), im Januar X-Games-Gewinnerin in der Disziplin Big Air, gelingt ihr bester Versuch im dritten und letzten Durchgang. Kea Kühnel verpasst bei ihrem Olympia-Debüt das Finale. Die 26-Jährige kommt in der Qualifikation auf Rang 18. Auch Weltmeisterin Tess Ledeux aus Frankreich schafft es nicht ins Finale.

06.20 Uhr - Ski Freestyle: Sarah Höfflin schnappt sich hier vermutlich noch die Goldmedaille. Mit ihrem letzten Versuch haut die Schweizerin mal kurz eine Punktzahl von 91,2 auf den Tisch. Das war auch nötig, denn Isabel Atkin aus Großbritannien hätte sich mit 84,6 Zählern an Höfflin vorbeigeschoben. Die Schweizerin Mathilde Gremaud kann den exzellenten Lauf der Kollegin nicht kontern und rutscht damit auf die zweite Position ab.

Der japanische Eiskunstläufer Yuzuru Hanyu bei seiner Gold-Vorstelung in Pyeongchang (Foto: picture-alliance/dpa/Sputnik/V. Pesnya)

Yuzuru Hanyu bei seiner Gold-Vorstelung in Pyeongchang

06.15 Uhr - Eiskunstlauf: Was für Emotionen in der Gangneung Ice Arena - ein Wettkampf für die Geschichtsbücher ist zu Ende! YUZURU HANYA und Shoma Uno sorgen für den ersten japanischen Doppelsieg der Olympia-Geschichte. Hanyu holt als erster Läufer überhaupt zwei Olympiasiege hintereinander und kann seine Tränen über GOLD am Ende nicht mehr zurückhalten. Auch Rang Drei ist höchst erwähnenswert: Als erster spanischer Eiskunstläufer gewinnt Javier Fernandez Bronze.

06.10 Uhr - Eiskunstlauf: Nachdem der Spanier Javier Fernandez in Sotschi mit viel Pech an Bronze gescheitert war, legt der 26-Jährige nun einen hinreißenden Auftritt mit viel Herzblut und vor allem quasi ohne Fehler hin. Nur bei einem Salchow fehlt dem Routinier eine Drehung, doch für die langersehnte Olympiamedaille reicht es trotzdem. Die Frage ist nur: Silber oder Bronze?

06.05 Uhr - Curling: Nach den Damen in der Nacht greifen nun die Herren wieder in den Curling-Wettbewerb ein. Japan duelliert sich mit Italien, Kanada trifft auch Schweden, Südkorea empfängt  Großbritannien und die Schweiz trifft auf Norwegen. Wie gewohnt findet der Wettbewerb in Gangneung statt.

06.00 Uhr - Ski Freestyle: Die Medaillen kommen immer näher. Auch im zweiten Durchgang konnte sich bisher niemand an den beiden führenden Schweizerinnen vorbeischieben. Mathilde Gremaud liegt weiterhin mit überragenden 88 Zählern auf dem ersten Rang, während Sarah Höfflin den zweien Platz absichert. Isabel Atkin aus Großbritannien konnte sich im Laufe des Durchgangs von der sechsten- auf die dritte Position verbessern.

05.55 Uhr - Eiskunstlauf: Nach seinem fantastischen Kurzprogramm kann der Topfavorit Yuzuru Hanyu noch nicht alles klar machen. Doch die zweitbeste Kür mit zwei gestandenen Vierfachsequenzen gleich zu Beginn reicht dem Japaner dennoch für den ersten Platz - bei noch zwei ausstehenden Athleten ist dem 23-Jährigen die Olympia-Medaille bereits sicher!

Die Tschechin Ester Ledecka bei ihrem Gold-Lauf im Super-G in Pyeongchang 2018 (Foto:Reuters/S. Rellandini)

Die Tschechin Ester Ledecka bei ihrem Gold-Lauf im Super-G

05.35 Uhr - Ski alpin: Nun ist es amtlich! GOLD geht überraschend an die Tschechin ESTER LEDECKA, Silber holt Anna Veith aus und Bronze an Tina Weirather aus Liechtenstein.

Zwei Tage nach ihrem vierten Platz im Riesenslalom verpasst Viktoria Rebensburg als Zehnte auch im Super-G ihre dritte Olympia-Medaille. Die 28-Jährige lag 0,51 Sekunden hinter Ledecka (1:21,11 Minuten), vier Zehntelsekunden fehlten Rebensburg auf Bronze. Die zweite deutsche Starterin, Kira Weidle, scheidet aus.

05.10 Uhr - Ski alpin:  Auch wenn noch 15 Läuferinnen oben stehen, dürfte Ester Ledecka der Olympiasieg nicht mehr zu nehmen sein. Die Tschechin kann es im Zielbereich selber immer noch nicht fassen. Das könnte daran liegen, dass die 22-Jährige eigentlich mit einem Brett unter den Füßen unterwegs ist. Die Tschechin ist amtierende Weltmeisterin im Snowboard und konnte im alpinen Ski bisher lediglich eine Top-Ten-Platzierung vorweisen. Alleine deshalb kann man diese Überraschung nicht hoch genug einstufen.

05.00 Uhr - Ski alpin: Unfassbar! Mit versteinertem Blick schaut Ester Ledecka nach ihrem Lauf auf die Anzeigetafel. Dort leuchtet dick und fett eine EINS auf. Die Tschechin stößt mit einer Wahnsinnsfahrt Anna Veith von einem sicher geglaubten ersten Platz.

04.50 Uhr - Ski alpin: Allen Grund zum Ärgern hat Kira Weidle.Die Deutsche ist im Mittelteil in einem Rechtsschwung zu spät dran und rutscht dann auf dem Außenski weg. Den Sturz übersteht Weidle unbeschadet, ist aber dennoch frustriert über ihr Ausscheiden.

04.35 Uhr - Ski alpin: Anna Veith macht einen ganz großen Schritt in Richtung Edelmetall und schiebt sich mit einem tollen Lauf an die Spitze. Danach hatte es im Mittelteil zunächst nicht ausgesehen, die Österreicherin kann im Schlussteil aber noch nachlegen und nimmt nun in der Leader's Box Platz.

04.30 Uhr - Ski alpin: Für Viktoria Rebensburg wird es auch im Super G nichts mit einer Medaille. Die Deutsche hat im oberen Abschnitt Probleme mit dem Wind, kann sich daraus zumindest zeitlich aber mit einer guten Leistung befreien. Erst der Schlussteil wirft die 28-Jährige dann auf den sechsten Platz zurück.

Tina Weirather aus Liechtenstein auf der Piste (Foto: picture alliance/dpa/M. Kappeler)

Tina Weirather übernimmt zwischenzeitlich die Führung

04.25 Uhr - Ski alpin: Führungswechsel im Super-G: In einem Herzschlagfinale übernimmt Tina Weirather den Platz an der Sonne. Von Beginn an fährt die Liechtensteinerin quasi zeitgleich mit dem Lauf von Lara Gut, kann am Ende aber ein Hundertstel über die Ziellinie retten.

04.20 Uhr - Curling: Die gesammelten Ergebnisse vom Curling: Die Spielerinnen aus Russland unterliegen den USA mit 6:7. Japan verliert gegen China ebenfalls mit 6:7. Auch die Däninnen verlieren gegen Großbritannien mit 6:7. Und die Schweiz verliert gegen  Schweden mit 7:8.

04.15 Uhr - Ski alpin: Was für ein Schlussabschnitt von Lara Gut! Die Schweizerin fährt nach der letzten Zwischenzeit einem großen Rückstand hinterher, legt dann aber den Turbo ein und übernimmt mit vier Hundertsteln die Führung. Für Lindsey Vonn war es das dagegen vermutlich schon in Sachen Medaille. Über weite Strecken macht die US-Amerikanerin eine gute Figur, doch kurz vor dem letzten Sprung treibt es die Abfahrts-Spezialistin zu weit heraus und die Zeit ist dahin.

04.10 Uhr - Curling: Zwei Spiele sind in der regulären Spielzeit beendet worden. Die Damen aus Großbritannien können ihre Partie gegen Dänemark gerade so mit 7:6 für sich entscheiden und bleiben damit in Schlagdistanz zu den Halbfinalplätzen. Nach einem super Start verloren die Schweizerinnen ihr Spiel gegen Schweden mit einer ganz schwachen Phase in der Mitte der Partie am Ende mit 7:8.

04.00 Uhr - Ski alpin: In ihrer Paradedisziplin, dem Riesenslalom, reichte es für Viktoria Rebensburg nur zum undankbaren vierten Platz. Im Super-G hingegen kann die Deutsche ohne den großen Druck fahren und schielt auf eine Medaille. Insgesamt ist der DSV heute mit zwei Läuferinnen am Start - Kira Weidle geht mit der Startnummer 21 ins Rennen, das gerade begonnen hat.

03.50 Uhr - Ski Freestyle: Die Qualifikation ist durch. Zwölf Teilnehmerinnen können sich für einen kurzen Moment über den Einzug in das Finale freuen, dann aber geht es weiter. Die Deutsche Kea Kühnel konnte sich nach ihrem schwachen ersten Durchgängen deutlich steigern, muss sich im Gesamtklassement jedoch mit Platz 18 zufrieden geben.

03.45 Uhr - Ski alpin: Das könnte was werden mit dem Start des Super-G der Damen. Im Moment  ist es windstill im Tal des blauen Drachens. Auch die Sonne wirft ihre Strahlen auf den Hang und so steht dem Rennbeginn um 4 Uhr nichts mehr im Wege.

Ski-Freestylerin Kea Kühnel beim Slopestyle-Wettbewerb in Pyeongchang (Foto: picture alliance/AP Photo/K. Cheung)

Kea Kühnel verpasst das Slopestyle-Finale in Pyeongchang

03.25 Uhr - Ski Freestyle: Das Finale im Slopestyle findet mit der schwedischen Weltranglistenersten statt. Jennie-Lee Burmansson fährt sich in die Medaillenentscheidung und kann weiter von Gold träumen. Dagegen fällt die Deutsche Kea Kühnel aus den Top-Zwölf heraus und hat damit keine Chance mehr auf den Enddurchgang.

03.10 Uhr - Eiskunstlauf: Paul Fentz arbeitet sich nach oben. Der Deutsche Meister hat nun immerhin schon den Georgier Morisi Kvitelashvili kassiert und Han Yan, seines Zeichens chinesischer Jugend-Olympiasieger und -Weltmeister von 2012. Bei noch 18 ausstehenden Läufern wird Fentz mit den Medaillen allerdings nichts zu tun haben.

03.05 Uhr - Ski Freestyle: Reicht das für Kea Kühnel? Nach einem durchwachsenen zweiten Lauf reiht sich die Deutsche aktuell auf dem elften Platz ein. In ihrer Darbietung fehlt es an Schwierigkeiten und auch die einfachen Tricks steht sie nicht perfekt. Die ersten zwölf Starterinnen kommen weiter. Für ein etwaiges Finale ist noch viel Luft nach oben.

02.40 Uhr - Eiskunstlauf: Paul Fentz beginnt konzentriert und überzeugt mit einer starken Kombination aus dreifachem Axel und dreifachem Toeloop, doch im Mittelteil lässt der deutsche Meister nach. Vor allem beim doppelten Lutz, gefolgt vom doppelten Toeloop macht er keine gute Figur und landet nach einer Leistung mit Licht und Schatten abgeschlagen auf dem letzten Platz.

02.20 Uhr - Ski Freestyle: Den ersten Durchgang kann Kea Kühnel abhaken. Die Deutsche startet ordentlich, fährt allerdings keine hohe Schwierigkeit. Diese zeigt Kühnel erst im zweiten Streckenteil, kann ihren schwierigsten Sprung aber nicht stehen. Nun muss sie auf ihren zweiten Run hoffen.

02.15 Uhr - Ski Freestyle: Und auch beim Freestyle läuft der Wettbewerb. Im Slopestyle-Modus geht es für die Damen darum, die besten Sprünge und Tricks in die südkoreanische Luft zu malen. Die Schwedin Jennie-Lee Burmansson gilt als Favoritin, doch auch die Schweizerin Giulia Tanno möchte beim Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitreden.

Der japanische Eiskunstlauf-Star Yuzuru Hanyu im Porträt (Foto: picture alliance/MAXPPP)

Der japanische Eiskunstlauf-Star Yuzuru Hanyu

02.00 Uhr - Eiskunstlauf: In der Gangneung Ice Arena beginnt in diesen Minuten die Kür der Herren. Titelverteidiger und Top-Favorit Yuzuru Hanyu aus Japan geht erwartungsgemäß als Führender ins Einzelfinale. Hinter ihm lauern der Spanier Javier Fernandez, Hanyus japanischer Teamkollege Shoma Uno und der Chinese Boyang Jin auf einen Fehler. Mit dabei ist auch Paul Fentz. Der Deutsche ist allerdings ohne jegliche Aussicht auf eine Medaille.

01.30 Uhr - Curling: Los geht der Wettkampftag allerdings mit den Curling-Damen. In den ersten Partien geht der 5. Vorrunden-Spieltag über die Bühne und da trifft Dänemark auf Großbritannien, Japan auf China, die Olympischen Athletinnen aus Russland auf die USA und die Schweiz auf Schweden.

01.20 Uhr: Auch heute könnte es wieder Medaillen für das deutsche Olympia-Team geben. Neben Viktoria Rebensburg im Super-G hoffen noch andere Athletinnen und Athleten auf den Sprung auf das Treppchen: Nach zweimal Gold und einmal Bronze peilt Biathletin Laura Dahlmeier im Massenstart über 12,5-Kilometer den nächsten Coup an. Andreas Wellinger greift nach Gold auf der Normalschanze auch auf der Großschanze nach einer Medaille.

01.15 Uhr - Ski alpin: Starker Wind sorgt in Pyeongchang wieder für Verschiebungen. Der Super-G der Damen mit Viktoria Rebensburg beginnt heute früh deswegen mit mindestens einer Stunde Verspätung, also nicht vor 04.00 Uhr MEZ. Viktoria Rebensburg hofft nach ihrem vierten Platz im Riesenslalom auf ein Spitzenergebnis im Super-G und kann an einem guten Tag auch in die Medaillenränge fahren. Die Sieg-Favoriten sind allerdings Sofia Goggia aus Italien, die US-Amerikanerin Lindsey Vonn (USA), Tina Weirather aus Liechtenstein und die Schweizerin Lara Gut.

01:10 Uhr: Der Medaillenspiegel nach dem siebten Wettkampftag- Nachlegen ist das Ziel! Die erste Entscheidung fällt heute in der Einzel-Kür der Eiskunstlauf-Herren ab 2 Uhr, zwei Stunden später rasen die Damen im Super-G die Skipisten der Taebaek-Berge hinunter. Ab 5 Uhr wird schließlich das Olympia-Gold der Freestyler im Ski-Slopestyle vergeben. Und auch danach ist noch lange nicht Schluss.

01:00 Uhr: Ein herzliches Willkommen zu unserem Liveticker vom achten Wettkampftag der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links