Olympia-Tag 4: Deutscher Doppelsieg im Rodeln | Sport | DW | 13.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Olympische Winterspiele

Olympia-Tag 4: Deutscher Doppelsieg im Rodeln

Rodel-Weltmeisterin Natalie Geisenberger gewinnt zum zweiten Mal olympisches Einzel-Gold, Dajana Eitberger macht als Zweite den Doppelsieg perfekt. Im Eisschnelllauf bleiben die Niederlande das Maß aller Dinge.

Pyeongchang 2018 Olympische Winterspiele Rodeln (Getty Images/AFP/M. ralston)

Doppel-Triumph für deutsche Rodlerinnen - Geisenberger (r) vor Eitberger

Die Erfolgsserie der deutschen Olympia-Starter in Pyeongchang geht weiter. Bisher gab es an jedem Wettkampftag mindestens eine Goldmedaille für das "Team D". Auch der Dienstag machte da keine Ausnahme. Rodlerin Natalie Geisenberger setzte sich in vier Läufen souverän durch und gewann zum zweiten Mal nach 2014 olympisches Einzel-Gold. Dajana Eitberger wurde Zweite und sorgte damit für einen deutschen Doppelsieg. Tatjana Hüfner verpasste als Vierte knapp eine Medaille.

Im Eisschnelllauf endete auch das vierte Rennen mit einem Sieg für die Niederlande. Kjeld Nuis gewann über 1500 Meter vor seinem Landsmann Patrick Roest. Begeistert gefeiert wurde der Südkoreaner Kim Min Seok, der sich die Bronzemedaille holte. Österreichs alpiner Skistar Marcel Hirscher freute sich über die erste olympische Goldmedaille seiner Karriere. Der sechsmalige Weltmeister lag in der Addition von Abfahrt und Slalom vorn. Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen aus Deutschland war Schnellster der Abfahrt und landete am Ende auf Rang neun. 

Alle Entscheidungen finden Sie hier im DW-Olympia-Liveticker:

15:30 Uhr: Am Ende des vierten Wettkampftags führt Deutschland die Nationenwertung weiter an. In den ersten 26 von insgesamt 102 Wettbewerben sammelte das "Team D" fünfmal gold, zweimal Silber und zweimal Bronze. Auf Rang zwei liegen die Niederlande (4-4-2) und Norwegen (3-5-3).

15:21 Uhr: Eishockey - Im Olympischen Turnier der Frauen haben in der Gruppe A die Teams aus Kanada und den USA mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel vorzeitig die Tickets für das Halbfinale gelöst. Die Kanadierinnen gewannen gegen Finnland mit 4:1, die Amerikanerinnen besiegten Russland mit 5:0. Beim direkten Duell zwischen den USA und Kanada am Donnerstag geht es nur noch um den Gruppensieg. In der Gruppe B stehen die Schweiz und Schweden bereits als Halbfinalisten fest.  

14:35 Uhr: Eisschnelllauf - Oranje Doppel-Weltmeister Kjeld Nuis hat die Siegesserie der niederländischen Eisschnellläufer bei den Winterspielen mit seinem Sieg über 1500 Meter fortgesetzt. Der 28-Jährige verbuchte damit im vierten Rennen den vierten Gold-Erfolg für Oranje. Silber ging an seinen Landsmann Patrick Roest. Begeistert gefeiert wurde der Südkoreaner Kim Min Seok, der sich vor eigenem Publikum die Bronzemedaille verdiente. Deutsche Läufer waren nicht am Start. 

14:15 Uhr: Skilanglauf - Der Norweger Johannes Hösflot Kläbo hat als jüngster Skilangläufer der Geschichte Gold bei Olympischen Spielen geholt. Der Senkrechtstarter gewann mit nur 21 Jahren und 114 Tagen den Klassiksprint vor Weltmeister Federico Pellegrino aus Italien und Alexander Bolschunow von den Olympischen Athleten aus Russland. Der Gesamtweltcup-Führende Kläbo gilt als kommender Superstar seines Sports. Zum Olympia-Auftakt war der Jungstar im Skiathlon über 30 Kilometer jedoch nicht über Rang zehn hinausgekommen.

14:00 Uhr: Rodeln - Das deutsche Olympiateam ist durch den Doppelsieg beim Rodeln also um zwei Medaillen reicher. Für Natalie Geisenberger ist es ihr zweites Olympia-Gold in Folge. Die 30-Jährige verwies nach vier Läufen im Olympic Sliding Center Teamkollegin Dajana Eitberger und die Kanadierin Alex Gough auf die Plätze zwei und drei. Tatjana Hüfner, Olympiasiegerin 2010 und Zweite hinter Geisenberger 2014, fiel bei ihren letzten Winterspielen auf Rang vier zurück.

13:50 Uhr: Rodeln - Natalie Geisenberger ist im Rodeln nicht zu stoppen. Sie gewinnt auch in Pyeongchang Gold. Es ist bereits ihre dritte Goldmedaille bei olympischen Spielen. Eine super Leistung erzielt auch Dajana Eitberger - sie holt Silber.

 

13:35 Uhr: Skilanglauf - Stina Nilsson aus Schweden holt GOLD im Sprint. Silber geht an Maiken Caspersen Falla aus Norwegen, Bronze holt Julia Belorukowa von den Olympischen Athleten aus Russland.

13:30 Uhr: CURLING - Kanadas Curler haben bei der olympischen Premiere des Mixed-Doubles-Wettbewerbs GOLD gewonnen. Kaitlyn Lawes/John Morris setzten sich im Finale gegen Jenny Perret/Martin Rios aus der Schweiz durch.
 Bronze hatten sich zuvor Anastassija Brysgalowa/Alexander Kruschelnizki für die Olympischen Athleten aus Russland gesichert. Deutsche Athleten waren in Pyeongchang erstmals seit der Wiederaufnahme von Curling ins Programm 1998 nicht vertreten.

13:15 Uhr: SHORTTRACK Arianna Fontana hat Italiendie erste Goldmedaille beschert. Sie setzte sich im Finale über 500 Meter im Fotofinish gegen die Südkoreanerin Choi Min Jeong durch, Dritte wurde Yara van Kerhof (Niederlande). Für Fontana ist es bereits die sechste Olympia-Medaille, aber ihr erstes Gold. Die Deutsche Anna Seidel war im Viertelfinale ausgeschieden. 

Ein großes Thema bei diesen olympischen Spielen sind die leeren Zuschauerränge! Viele Wettbewerbe finden zu ungewöhnlichen Zeiten statt. Ein Grund dafür sind die milliardenschweren Interessen der TV-Imperien. Das hat die Konsequenz, dass die Stimmung auf den Rängen - zum Beispiel im Biathlon und Skispringen - sehr schlecht war. Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig sprach am Samstag nach Laura Dahlmeiers erstem Sieg von einem "Trauerspiel", als er auf das Thema Stimmung angesprochen wurde. Und nicht nur bei den Biathleten, auch bei den Skispringern herrscht Tristesse auf den Rängen. Nur wenige Hundert Zuschauer waren etwa bei Andreas Wellingers Sieg auf der Normalschanze bis zum Schluss dabei. Genauso bei Katarina Althaus' Sprung zu Silber.

11:50 Uhr: RODELN - Einen Durchgang müssen wir uns noch gedulden - dann winken gleich mehrere Medaillen für Deutschland. Stand nach Lauf 3 (von 4):

1. Geisenberger (GER)

2. Hüfner (GER)

3. Gough (CAN)

4. Eitberger (GER)

10:50 Uhr: RODELN - Vier Goldmedaillen haben die deutschen Wintersportler schon gewonnen. Heute Mittag könnten weitere dazukommen: 
Sehr gute Chancen haben die deutschen Rodlerinnen! Sotschi-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat vor den beiden abschließenden Durchgängen im olympischen Einzel-Wettbewerb die besten Chancen auf Gold. Doch es ist sogar ein Doppel- oder Dreifacherfolg möglich. Mit nur 0,120 Sekunden liegt Dajana Eitberger hinter Geisenberger auf Rang zwei. Auch Weltmeisterin und 2010-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner hat als Vierte noch beste Aussichten auf eine vordere Platzierung.

SNOWBOARD: "Mein Vater hat nicht geweint, was ich überhaupt nicht verstehen
kann." (Die 17-jährige Chloe Kim nach ihrem Olympiasieg über ihren Vater, der einst aus Südkorea in die USA ausgewandert war.)

Eishockey - Er ist erst 20 Jahre jung - und schreibt schon Geschichte: Jordan Greenway ist der erste Afroamerikaner im Eishockey-Team der USA bei olympischen Spielen. Er wird am Mittwoch gegen Slowenien ins Turnier starten. Seine Mutter Shannon Sullivan ist überglücklich. "Ich habe Tränen in den Augen", sagte sie dem US-Sender CNN: "Mein Sohn spielt bei Olympia - und er bricht auch noch die Rassenschranke. Es ist unbeschreiblich." Greenway selbst hofft, dass er nicht der einzige Afroamerikaner im olympischen US-Eishockeyteam bleiben wird. "Ich hoffe, ich bin der Erste von vielen", sagte er.

07:45 Uhr: SKI ALPIN - Der große Favorit ist seiner Rolle gerecht geworden. Marcel Hirscher aus Österreich hat die alpine Kombination gewonnen und sich die erste olympische Goldmedaille seiner Karriere geholt. Silber geht an den Franzosen Alexis Pinturault, Bronze an dessen Landsmann Victor Muffat-Jeandet. Thomas Dreßen, der nach der Abfahrt noch auf Platz eins gelegen hatte, sichert sich den achtbaren neunten Platz. 

Pyeongchang 2018 Winter Olympia Ski Men’s Alpine Combined (Reuters/C. Hartmann)

Achtbarer neunter Platz: Thomas Dreßen

05:00 Uhr: SNOWBOARD - In der Halfpipe kämpfen die Männer jetzt um den Einzug in den Endlauf. Der ganz große Star hier: Shaun White - Olympiasieger. Werbeikone. Multimillionär. Er will hier zum dritten Mal Olympiasieger werden. Zuletzt beim Weltcup in Aspen zeigte der US-Amerikaner eine beeindruckende Flugshow, die mit der Maximalpunktzahl 100 belohnt wurde. Whites' größter Konkurrent ist vermeintlich der Japaner Ayumu Hirano. Ein deutscher Athlet ist auch dabei: Johannes Höpfl.

04:56 Uhr: Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder weilt derzeit auch in Pyeongchang - seine Lebenspartnerin ist Südkoreanerin. Schröder macht sich für eine neue deutsche Olympia-Bewerbung stark. Zur DPA sagte er: "Ich fände es gut, wenn wir uns noch einmal bewerben würden. Der einzige Ort, der eine Chance hätte, wäre Berlin." Allerdings: Eine Bewerbung für 2036, 100 Jahre nach den von den Nationalsozialisten geprägten Spielen 1936 in Berlin, hält er für unangebracht: "Dann würde die geschichtliche Frage im Vordergrund stehen und nicht der Sport", sagte er. Eine Volksbefragung dazu lehnt er ab: "Manche Dinge müssen einfach durchgesetzt werden und fertig."

04:43 Uhr: SKI ALPIN - Niemand hat bisher die Bestzeit von Thomas Dreßen geknackt: Der Deutsche führt nach der Abfahrt vor Aksel Lund Svindal und Matthias Mayer - und die Topfahrer sind bereits durch. Das sieht hier richtig gut aus für den deutschen Skirennläufer! "Ich hab probiert, mit Gefühl zu fahren - das ist ganz gut aufgegangen. Jetzt will ich nochmal Gas geben und schau'n, was dabei heraus kommt", so Dreßen vor dem Slalomlauf beim ZDF (ab 07:00 Uhr). 

03:42 Uhr: SKI ALPIN - das Rennen ist kurz unterbrochen. Pavel Trikhichev (OAR) ist gestürzt, nachdem er sich eingefädelt hat. Er hat sich verletzt. Es ist strahlend blauer Himmel, aber der Wind bläst ordentlich.

03:30 Uhr: SKI ALPIN - Die Männer fahren in der Super-Kombination nun um die Medaillenränge. Das heißt: Der erste Durchgang ist ein Abfahrtsrennen. Der zweite ein Slalomlauf. Vier deutsche Athleten sind unter den insgesamt 65 Teilnehmern: Thomas Dressen startet gleich als Erster. Später dann noch: Linus Straßer, Josef Ferstl und Andreas Sander. Als Favorit gilt hier Ted Ligety aus den USA. Die Abfahrt wurde gekürzt, gefahren wird nun vom Super-G-Start. Außerdem wurden die Sprünge entschärft, es wird auf einer weniger windanfälligen Linie gefahren.

03:29 Uhr: SNOWBOARD - Die junge Favoritin ist den Erwartungen gerecht geworden: Die US-Amerikanerin CHLOE KIM gewinnt gleich bei ihren ersten Olympischen Spielen GOLD in der Halfpipe. Und erstmals steht die 17-Jährige mit südkoreanischen Eltern zwei Sprünge der höchsten Katergorie hintereinander und holt mit fast perfekten 98,25 Punkten den Sieg. Silber geht an ihre Landsfrau Arielle Gold vor Jiayu Liu - die erste Medaille für China.

Pyeongchang 2018 Winter Olympia Snowboarding Women's Halfpipe Finals (Reuters/J. Silva)

17 Jahre jung: Bei ihren ersten Olympischen Spielen gewinnt Chloe Kim im Land ihrer Eltern Gold für die USA

02:50 Uhr: SKI ALPIN - Der Wind wirbelt erneut den Olympischen Plan durcheinander. Die Kombination beginnt zwar wie geplant um 03:30 Uhr, allerdings mit einer verkürzten Abfahrt. Gefahren wird nun vom Super-G-Start. Außerdem werden die Sprünge entschärft, es wird auf einer weniger windanfälligen Linie gefahren. Auch die Startintervalle wurden verkürzt. Starker Wind hatte zuvor bereits zur Verschiebung der Männer-Abfahrt und des Frauen-Riesenslaloms auf Donnerstag gesorgt.

02:46 Uhr: CURLING - Die erste Olympische Medaille im Mixed Curling! BRONZE für die Olympischen Athleten aus Russland: Das Ehepaar NASTASSIJA BRYSGALOWAS/ALEXANDER KRUSCHELNIZKI setzt sich 8:4 gegen das Duo aus Norwegen durch (Kristin Skaslien/Magnus Nedregotten). Im Finale am Dienstag (12.05 MEZ) treffen die Schweizer Weltmeister Jenny Perret und Martin Rios auf die Kanadier Kaitlyn Lawes und John Morris.

Pyeongchang 2018 Winter Olympics Curling Russland vs Norwegen (Reuters/C. McNaughton)

Olympia-Dritte im Curling-Mixed: Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki

02:34 Uhr: DOPING - Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang haben ihren ersten Dopingfall. Erwischt wurde der Japaner KEI SAITO. Der Shorttracker hat das Olympische Dort bereits verlassen.Laut Ad-Hoc-Kammer des Internationalen Sportschiedsgerichtshofes (CAS) wurde bei der Analyse einer Trainingskontrolle das Diuretikum Acetalozamid entdeckt. Der 22 Jahre alte Dritte der Junioren-WM 2013 wurde vorläufig für die Wettkämpfe in Pyeongchang suspendiert. Er verließ das olympische Dorf freiwillig. Über eine Sanktion will der CAS bis zum Ende der Winterspiele entscheiden. Zum zweiten Mal nach den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro entscheidet die CAS-Außenstelle über Dopingfälle bei Olympischen Spielen.

02:00 Uhr: SNOWBOARD - Wer wird Olympiasiegerin in der Halfpipe? Eine deutsche Athletin ist hier nicht dabei. Favoritin ist hier die US-Amerikanerin Chloe Kim, die derzeit in toller Form ist.

01:05 Uhr: CURLING - Für das Team der Olymischen Athleten aus Russland tritt das Ehepaar Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki an. Das norwegischen Duo bilden Kristin Skaslien und Magnus Nedregotten. Das Halbfinale - das Spiel um Bronze - beginnt.

00:50 Uhr: CURLING - In einer Viertelstunde beginnt das Halbfinale im Curling-Mixed. Erstmals treten bei den Olympischen Spielen Teams aus jeweils einem Mann und einer Frau im Curling an. Während das Endspiel Kanada und die Schweiz bestreiten, tritt jetzt gleich im Spiel um Bronze Norwegen gegen das Team der Olympischen Athleten aus Russland (OAR) an. 

00:40 Uhr: Der vierte Wettkampftag steht an - mit neun Entscheidungen:
* Curling: Mixed - Spiel um Platz drei: Norwegen - OAR (ab 01:05 Uhr)
* Snowboard: Frauen - Halfpipe (ab 02:00 Uhr)
* Ski alpin: Männer - Super-Kombination (ab 03:30 Uhr)
* Rodeln: Frauen - Einsitzer (ab 11.30 Uhr)
* Eisschnelllauf: Männer - 1500 Meter (ab 12:00 Uhr)
* Ski Langlauf: Frauen - Sprint (ab 12:00 Uhr)
* Curling: Mixed (ab 12:05 Uhr)
* Ski Langlauf: Männer - Sprint (ab 12:25 Uhr)
* Shorttrack: Frauen - 500 Meter (ab 13:11 Uhr)

00:30 Uhr (MEZ): Herzlich willkommen zum Olympia-Liveticker der DW!

Die Redaktion empfiehlt