1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Olympia-Party im Münchner Regen

Trotz Schmuddelwetters sind die deutschen Olympia-Heimkehrer in München begeistert empfangen worden. Die Stadt wollte mit der Veranstaltung auch ein Zeichen für die Olympia-Kandidatur 2018 setzen.

Victoria Rebensburg (l.) und andere Olympiastarter winken vom Münchner Rathaus-Balkon. Foto: AP

Victoria Rebensburg (l.) und andere Olympiastarter winken vom Rathaus-Balkon

Es waren die wahren Fans des Wintersports, die auf den Marienplatz im Zentrum Münchens gekommen waren. 5000 Menschen bejubelten die deutschen Olympia-Helden von Vancouver – trotz strömenden Regens. "Schade, dass wir mit dem Wetter Pech haben. Aber es ist trotzdem super", sagte Skirennläuferin Maria Riesch, die in Vancouver zweimal Gold gewonnen hatte. "Bei dem Publikum hier fahre ich 2018 natürlich noch."

Wie die Fußballer des FC Bayern

Biathletin Magdalena Neuner, lächelnd mit Blumenstrauß

Stolzer Papa: Magdalena Neuner mit Vater

Der Empfang für die Olympia-Heimkehrer war auch als Werbeveranstaltung gedacht: für die Kandidatur Münchens um die Ausrichtung der Winterspiele 2018. Kinder und prominente Ehrengäste formierten sich vor dem Rathaus zu olympischen Ringen. Darüber, auf dem Rathausbalkon, genoss das deutsche Team um Biathlon-Doppelolympiasiegerin Magdalena Neuner, die Gold-Rodler Felix Loch und Tatjana Hüfner sowie die alpinen Vancouver-Sieger Riesch und Victoria Rebensburg die Ovationen der Fans – eine Ehre, die sonst nur den Fußballern des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München zuteil wird.

Bilder, die weiterhelfen

Kinder und prominenten Gäste formen auf dem Marienplatz in München waehrend einer Feier fuer die Olympia-Heimkehrer aus Vancouver die Olympischen Ringe. Foto: AP

Nach den Spielen ist vor den Spielen: München will die Winterspiele 2018 ausrichten

Auch Tobias Angerer, Silbermedaillengewinner im Langlauf, war beeindruckt: "Was hier abgeht, ist wie in Kanada. Wenn wir diese Begeisterung erhalten, haben wir gute Chancen für 2018." Eine Einschätzung, die auch Thomas Bach, der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, teilte. "Wenn man die Bilder sieht, wird uns das sicher weiterhelfen." Bach ist auch Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees. Die Entscheidung über die Vergabe der Winterspiele 2018 fällt am 6. Juli 2011 bei der IOC-Session in Durban in Südafrika.

Wenn Bayern ein eigenes Land wäre

Langlauf-Olympiasiegerin Evi-Sachenbacher-Stehle zeigt am Münchner Flughafen ihre beiden Medaillen, daneben ihre Mutter. Foto: AP

Stolze Mama: Evi Sachenbacher-Stehle mit Mutter

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude war rundum zufrieden. "Die Münchner beweisen, dass sie auch bei Regen den olympischen Funken überspringen lassen", sagte der SPD-Politiker. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) zog die Olympiabilanz durch die blau-weiße Brille: "70 Prozent der deutschen Medaillengewinner kommen aus Bayern. Als eigenes Land wären wir im Medaillenspiegel an vierter Stelle."

Autor: Stefan Nestler (dpa/sid)
Redaktion: Wolfgang van Kann

Die Redaktion empfiehlt