1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Oliver Stone dreht Film über Terroranschläge in New York

Der Regisseur Oliver Stone wird den womöglich ersten Hollywood-Spielfilm über die Terroranschläge auf das World Trade Center drehen. Das kündigte die Produktionsfirma Paramount Pictures an. Eine der beiden Hauptrollen hat Nicolas Cage übernommen.

Paramount könnte damit dem Konkurrenzunternehmen Columbia Pictures zuvor kommen, das kürzlich als erstes Studio einen Film über "9/11" ankündigte. Columbia will die Recherchen von zwei New Yorker Reportern über das Geschehen in den WTC-Türmen in den 102 Minuten zwischen dem ersten Flugzeugeinschlag und dem Einsturz des zweiten Turms verfilmen. Allerdings konnte das Studio bislang weder einen Regisseur noch Schauspieler nennen.

Im Mittelpunkt des Stone-Films, für den es noch keinen Titel gibt, stehen die beiden Polizisten John McLoughlin und William Jimeno. Sie waren nach den Anschlägen am 11. September 2001, bei denen mehr als 2700 Menschen getötet wurden, als letzte lebend aus den Trümmern der WTC-Türme geborgen worden. Die beiden Polizeibeamten der New Yorker Hafenbehörde hatten kürzliche alle Exklusivrechte an ihrer Geschichte an Paramount verkauft. Auf der Basis ihrer Berichte schreibt die Autorin Andrea Berloff derzeit das Drehbuch. Wann der Film in die Kinos kommt, ist noch unklar.

  • Datum 10.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6u2s
  • Datum 10.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6u2s