1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Oliver Franz: Ölpreis auch in der zweiten Jahreshälfte auf hohem Niveau

Volkswirt der ING BHF-Bank im Interview mit DW-TV

Der Preis für Erdöl wird sich auch in der zweiten Jahreshälfte auf dem jetzigen Stand und damit "innerhalb des OPEC-Korridors in der oberen Hälfte bewegen". Das sagte Oliver Franz, Volkswirt und Erdölexperte der niederländischen Großbank ING BHF in Frankfurt/Main, in einem Interview mit DW-TV. Selbst eine Anhebung der Förderkapazitäten im Irak würde dieses hohe Niveau nicht wesentlich beeinträchtigen.

Der Preis von 25 US-Dollar pro Barrel "erscheint auch für das nächste Jahr realistisch". Im deutschen Auslandsfernsehen sagte Franz weiter, so lange der Ölpreis nicht wesentlich über 28 US-Dollar steige, werde sich das nicht nachteilig auf die wirtschaftliche Entwicklung auswirken.

27. August 2003
169/03

Sie möchten die Pressemitteilungen der Deutschen Welle künftig per E-Mail erhalten? Schreiben Sie an dwkomm@dw-world.de

  • Datum 27.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/40tQ
  • Datum 27.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/40tQ