1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Olaf Scholz: Drohungen der USA gegenüber Syrien und Iran "nicht klug"

SPD-Generalsekretär im Interview mit DW-TV

Der Generalsekretär der SPD, Olaf Scholz, hält es für "nicht klug", dass die USA jetzt Syrien und Iran drohen. "Wir glauben, dass es jedenfalls nicht richtig ist, jetzt Länder auszusuchen, bei denen man die Idee entwickelt, wie es weitergehen könnte." Das sagte der Scholz in einem Interview mit DW-TV.

Die Bundesregierung werde im Irak-Krieg weiter auf Vermittlung der internationalen Gemeinschaft, der Vereinten Nationen und des Weltsicherheitsrates setzen. "Ich bin deshalb auch davon überzeugt, dass der Kurs der Bundesregierung, der in Deutschland, aber auch in Europa sehr einhellig gesehen wird, der richtige ist. Und nicht solche Drohungen."

2. April 2003
067/03

  • Datum 02.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3S9N
  • Datum 02.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3S9N