Offenes Verfahren (Hochrüstung der TK-Anlagen und Erneuerung des Gebührenmanagementsystems in zwei Losen) | Zentraleinkauf | DW | 26.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Zentraleinkauf

Offenes Verfahren (Hochrüstung der TK-Anlagen und Erneuerung des Gebührenmanagementsystems in zwei Losen)

BONN - Durchführung einer Ausschreibung nach VgV in 2018 für die Hochrüstung der TK-Anlagen und Erneuerung des Gebührenmanagementsystems für die Standorte Bonn und Berlin in zwei Losen.

Art der Leistungen:
Gegenstand der Ausschreibung ist die Hochrüstung der vorhandenen TK-Anlagen vom Typ Unify HiPath 4000 am Standort Bonn samt ihrer angeschalteten Systeme wie Vermittlungsplatz, UMS, Contact-Center und HiPath-Manager inklusive Lieferung von Hardware und Software, Erbringung der notwendigen Dienstleistungen sowie Support für Hard- und Software (Los 1)
und des Weiteren Lieferung, Installation und Konfiguration eines neuen Gebührenmanagementsystems inklusive eines Serviceunterstützungsvertrages (Los 2).

Nähere Einzelheiten zur Teilnahme an der Ausschreibung finden Sie in der Bekanntmachung an das Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft (http://ted.europa.eu).

Im Detail sollen folgende Leistungen erbracht werden:

Die am Standort Bonn betriebenen und vernetzten TK-Anlagen vom Typ Unify HiPath 4000 sollen von Version 4 auf die aktuelle verfügbare Version bis zum 31. Juli 2018 migriert werden. Die hierzu notwendige Hardware und Konfigurationssoftware sowie die Dienstleistungen zur Integration (Lieferung, Montage, Schulungen, Güteprüfung und Abnahme) der hochgerüsteten TK-Anlage (Los 1) sind in Generalunternehmerschaft anzubieten.

Das vorhandene Gebührenabrechnungssystem DORENA soll durch ein neu zu beschaffendes System ersetzt werden. Die bisher an den TK-Anlagen (Bonn und Berlin) eingesetzten Systeme GESWIN und ALWIN sollen entfallen und durch entsprechende Module des neu zu beschaffenden Gebührenmanagement-Systems ersetzt werden (LOS 2).

Für beide Lose soll jeweils ein Rahmenvertrag über vier Jahre mit einjähriger Verlängerungsoption über Wartung und Support abgeschlossen werden.

 

Leistungsfähige Unternehmen, die an der Ausschreibung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Bewerbungs­unterlagen mit den geforderten Unterlagen elektronisch via www.Vergabeplattform-Rundfunkanstalten.de bis zum 23. Februar 2018 einzureichen.

 

Weitere Details entnehmen Sie bitte der pdf-Datei.

Downloads