1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Offenbar auch Schiedsrichterskandal in Brasilien

Nach WM-Gastgeber Deutschland wird offenbar jetzt auch Fußball-Weltmeister Brasilien von einem Wett- und Manipulationsskandal heimgesucht: Im Land des Rekord-WM-Champions stehen in der Meisterschaft zwei Schiedsrichter unter Verdacht, Spiele zu Gunsten der Wettmafia verpfiffen zu haben.

Fifa-Referee Edilson Carvalho und sein Kollege Paulo Danelon, die bereits in Untersuchungshaft sitzen, sollen umgerechnet zwischen 2750 und 4100 Euro von Geschäftsleuten aus Sao Paulo und Piracicaba erhalten haben, die im Internet illegale Ergebnis-Wetten abschlossen hatten. Die Gewinne durch die Wetten auf die manipulierten Partien sollen knapp 400.000 Euro betragen haben.

Laut des brasilianischen Nachrichten-Magazins Veja, das den Skandal am Samstag als erstes veröffentlichte, kam eine Sonderkommission der Polizei dem Wettring nach Abhörung von Telefongesprächen zwischen Carvalho und den Geschäftsleuten auf die Spur. "Wenn nachgewiesen werden kann, dass diese Personen daraus Vorteile erhalten haben, müssen diese Spiele annulliert werden", kündigte Luiz Zveiter, Präsident des Obersten Sportgerichtshofes (STJD), an.

  • Datum 24.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7DjR
  • Datum 24.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7DjR