1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Oberschlesische Firmen mit deutschem Kapital schließen sich zu einem Verband zusammen

- Bislang vier Milliarden US-Dollar an Auslandsinvestitionen in die Region geflossen

Warschau, 27.2.2002, PAP, poln.

In Oberschlesien und Kleinpolen wirkende Firmen mit deutschem Kapital werden einen Verband mit dem Namen Polnisch-Deutsches Forum "Süden" gründen, teilte der Vizemarschall der Woiwodschaft Schlesien, Lucjan Kepka, mit. "Der Verband wird eine Art regionale polnisch-deutsche Wirtschaftskammer darstellen", erklärte der Vizemarschall während einer Pressekonferenz am Mittwoch. Das Forum könne dazu beitragen, deutsche Investitionen in der Woiwodschaft Schlesien und Kleinpolen anzulocken und polnischen Firmen die Zusammenarbeit mit deutschen Partnern zu erleichtern.

Die Leitung der Woiwodschaft Schlesien, die bereits seit Jahren mit Nordrhein-Westfalen zusammenarbeitet, unterstützt diese Idee. Die Gründungsakte wird am 5. März in Kattowitz unterzeichnet werden.

Nach Kepkas Worten sind in Schlesien und Kleinpolen etwa 400 deutsche Firmen oder Firmen mit deutschem Kapital tätig. "Wir gehen davon aus, dass mindestens ein Viertel von ihnen den Willen bekunden wird, dem Verband beizutreten", so Kepka. (...)

Schätzungen zufolge haben ausländische Firmen in der Woiwodschaft Schlesien bislang vier Milliarden US-Dollar investiert. Die Woiwodschaft rangiert auf Platz zwei hinter der Region Warschau. (TS)

  • Datum 01.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1wuY
  • Datum 01.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1wuY