1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

„Nur ein Lied“ im Euromaxx-Studio

Ein viraler Hit, ein Wahrzeichen und eine Premiere für Euromaxx: Vor der symbolträchtigen Kulisse des Brandenburger Tors hat der deutsche Musiker Alex Diehl seinen Gedenk-Song für das weltweite DW-Publikum performt.

Alex Diehl ist ein bisschen nervös. Zum ersten Mal singt er am Donnerstagabend seinen viralen Hit „Nur ein Lied“ in einem TV-Studio: exklusiv in Euromaxx – mit direktem Blick auf das Brandenburger Tor.

Der 27-Jährige aus Oberbayern ist immer noch überwältigt von seinem Erfolg und der Wucht, die seine Musik dieser Tage entfaltet.

Der Hype um den Song ist eine typische Internet-Erfolgsgeschichte – aus traurigem Anlass: Es ist Freitagabend, Alex Diehl verfolgt zu Hause das Fußballspiel Frankreich gegen Deutschland im Fernsehen. Dann die Anschläge in Paris. Der professionelle Musiker ist aufgewühlt. Seine Gefühle: Wut, Fassungslosigkeit, Trotz.

Der Sänger greift zur Gitarre. Die Emotionen formen den Song „Nur ein Lied“.
Eine Viertelstunde später ist die pazifistische Hymne fertig. Diehl nimmt ein Video auf und postet es kurzerhand auf seiner Facebook-Fanpage. Es trifft einen Nerv. Über Nacht sehen 1,2 Millionen Menschen den Clip, inzwischen sind es mehr als sechs Millionen.

Für Euromaxx war dieser Auftritt eine Premiere. Alex Diehl ist der erste Gast der Sendung im Studio 4A. Sein Auftritt wurde mit drei Kameras gefilmt und als Clip bei Youtube hochgeladen. Das Neue: Euromaxx macht das Lied auch dem internationalen Publikum verständlich, weil die Redaktion den Text mit englischen Untertiteln versehen hat.

WWW-Links