1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

Nur ein Federgewicht im Dialog? Publizisten in der Ukraine und in Russland

Die Ukraine ringt um ihre Unabhängigkeit. Der Konflikt mit Russland polarisiert die Menschen in beiden Ländern. Die Schriftsteller Andrej Kurkow, Ukraine, und Viktor Jerofejew, Russland, diskutieren beim DW-Panel.

Die Ukraine ringt um ihre Unabhängigkeit. Zugleich polarisiert der Konflikt mit Russland die Menschen im Land, auch die Intellektuellen. In Russland beschäftigt der Konflikt die Menschen ebenso. Welches Bild zeichnen Schriftsteller und Journalisten auf beiden Seiten? Bieten sie den Menschen Orientierung?

Kann der Kultur gelingen, was die Politik in der Ukraine-Krise bisher nicht geschafft hat? Oder sind Intellektuelle auf beiden Seiten nur ein Federgewicht, wenn es um Deeskalation und einen Wandel zum Besseren geht? Wie groß ist ihre Vernetzung mit der Zivilgesellschaft, der Kulturszene und zu den Bürgern? Wie steht es um die Meinungsführerschaft der Medien?


Termin: Freitag, 13. März, 13 bis 14 Uhr, Leipziger Buchmesse, Halle 4, Stand C 503

Es diskutieren:

Andrej Kurkow, Schriftsteller, Ukraine
Viktor Jerofejew, Schriftsteller, Russland
Moderation: Ute Schaeffer, Deutsche Welle, DW-Akademie, Bonn

default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com