1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

"Nullwachstum" der Tourismusbranche

Angesichts der weltweiten Konjunkturschwäche und der veränderten Lage nach den Attentaten vom 11. September erwartet die Welt-Tourismus-Organisation (WTO) 2002
ein "Nullwachstum" für die Branche. Das neue Jahr werde "für die Tourismus-Industrie schwierig", sagte der stellvertretende Chef der Organisation, David de Villiers. In der derzeitigen "historischen Situation" könne sich die Lage kurzfristig spektakulär verändern.

De Villiers zufolge dürfte die Trendwende in der zweiten
Jahreshälfte kommen. Die Zahl der Reisen werden dann rasch wieder steigen, sagte der WTO-Vize voraus. Dies werde es der Branche ermöglichen, zumindest im nächsten Jahr "einen guten Teil des verlorenen Terrains" wiedergutzumachen.
  • Datum 18.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1iLL
  • Datum 18.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1iLL