1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

NSA investiert in britischen Geheimdienst

Jährlich hohe Millionensummen soll die NSA im Laufe der vergangenen drei Jahre nach Großbritannien überwiesen haben, um sein britisches Pendant GCHQ, Government Communications Headquarters, zu unterstützen. Die Existenz dieser streng geheimen Zahlungen für bessere Telefonüberwachungen geht aus Dokumenten von Whistleblower Snowden hervor. Sieben britische Unternehmen stehen in Verdacht mitzuspähen.

Video ansehen 01:02