1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

NRW: Tarifstreit beigelegt

Auch für die 750.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen werden die in Baden-Württemberg vereinbarten Einkommenssteigerungen gelten.

Auch für die 750.000 Beschäftigten der Metall- und
Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen werden die in
Baden-Württemberg vereinbarten Einkommenssteigerungen gelten.
IG-Metall-Sprecher Wolfgang Nettelstroth sagte nach fast sechsstündigen Verhandlungen mit den Metall-Arbeitgebern
in Neuss, der Pilotabschluss werde eins zu eins übernommen. Die Arbeitnehmer erhielten ab 1. Juli vier Prozent mehr Lohn und Gehalt, ab 1. Juli 2003 weitere 3,1 Prozent, erklärte der Sprecher. Außerdem werde für Mai eine Pauschalzahlung von 120 Euro geleistet. Vom 1. Januar 2004 an bis spätestens zum Jahr 2008 werde zudem der einheitliche Entgelttarifvertrag verwirklicht. Damit entfalle die
bisherige Unterscheidung zwischen Arbeitern und angestellten. IG-Metall-Bezirksleiter Peter Gasse erklärte, insgesamt könne der Kompromiss dazu beitragen, dass die Wirtschaft weiter wachse und auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten.

Hören Sie dazu unseren Beitrag in der Wiso von Stefan Lauscher

  • Datum 24.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2HC5
  • Datum 24.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2HC5