1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Nowitzki nicht für All-Star Game nominiert

Wenn sich die besten Basketballer der US-Profiliga NBA im Februar miteinander messen, wird Dirk Nowitzki nicht dabei sein. Die Trainer verzichten auf seine Nominierung. Auch ein anderer Superstar ist nicht im Kader.

Dirk Nowitzki ist nicht für das All-Star Game der Basketball-Profiliga NBA nominiert worden. Die Trainer verzichteten auf eine Berufung des 37-Jährigen als Ersatzspieler, zuvor war der Star der Dallas Mavericks auch von den Fans nicht in die Startformation gewählt worden. Nowitzki war bislang 13 Mal beim All-Star Game dabei.

Die Trainer der Western Conference beriefen am Freitag sieben Ersatzspieler für das Showspiel am 14. Februar in Toronto, Nowitzki war jedoch nicht auf der Liste. "Ich bin nicht glücklich damit, dass er es nicht geschafft hat", twitterte Klubbesitzer Mark Cuban. Einzig bei einer Verletzung eines NBA-Stars könnte Nowitzki doch noch zum Zuge kommen.

Ebenfalls nicht nominiert wurde ein zweiter "alter Mann" des NBA-Westens: Tim Duncan, 39-jähriger Center der San Antonio Spurs. Der fünfmalige NBA-Champion war sogar schon 15 Mal beim Spiel der Besten dabei. Nun kommt es wohl zum ersten Mal seit 1997 zu einem All-Star Game, bei dem weder Nowitzki noch Duncan auf dem Feld stehen werden.

Western Allstars: Kobe Bryant (Los Angeles Lakers), Stephen Curry (Golden State Warriors), Kevin Durant, Russell Westbrook (beide Oklahoma City Thunder), Kawhi Leonard (San Antonio Spurs)

Ersatz: Draymond Green (Golden State Warriors), James Harden (Houston Rockets), Chris Paul (Los Angeles Clippers), Klay Thompson (Golden State Warriors), Anthony Davis (New Orleans Pelicans), DeMarcus Cousins (Sacramento Kings), LaMarcus Aldridge (San Antonio Spurs)

Eastern Allstars: Carmelo Anthony (New York Knicks), Paul George (Indiana Pacers), LeBron James (Cleveland Cavaliers), Kyle Lowry (Toronto Raptors), Dwyane Wade (Miami Heat)

Ersatz: Paul Millsap (Atlanta Hawks), Chris Bosh (Miami Heat), Jimmy Butler (Chicago Bulls), John Wall (Washington Wizards), Isaiah Thomas (Boston Celtics), Andre Drummond (Detroit Pistons), DeMar DeRozan (Toronto Raptors)

asz/sn (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt