1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Nowitzki mit neuem Vertrag in Dallas

Dirk Nowitzki unterschreibt für zwei weitere Jahre bei den Dallas Mavericks. Der deutsche NBA-Superstar wird für seine Dienste fürstlich entlohnt. Mit seinem neuen Kontrakt könnte er eine Rekordmarke knacken.

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat den Abschluss eines neuen Zweijahresvertrags bei den Dallas Mavericks bestätigt. Er schloss zudem nicht ausdrücklich aus, seine Karriere in der NBA auch nach Ablauf des neuen Kontrakts fortzusetzen: "Es ist alles unter Dach und Fach, der Vertrag ist unterschrieben. Der Verein hat im nächsten Sommer eine Option, ich gehe davon aus, dass ich zwei Jahre jetzt noch spiele", sagte der 38-Jährige. "Nach den zwei Jahren werde ich 40 - das ist natürlich schon ein gehobenes Alter in dem Sport. Man kann mit Erfahrung einiges wettmachen, aber teilweise sind die Gegner doch schon 20 Jahre jünger."

Nowitzki bestätigte erneut, dass er seine Laufbahn bei den Mavericks, dem NBA-Meister von 2011, beenden wolle. Zuletzt hatte der US-Sender ESPN berichtet, dass Nowitzki in den kommenden beiden Jahren 50 Millionen Dollar verdienen werde. Mavs-Besitzer Mark Cuban erklärte, Nowitzkis langjähriger Mentor Holger Geschwindner habe bei Verhandlungen Zahlen genannt, daraufhin habe der Verein eine noch höhere Summe angeboten. "Dirk bekommt, was Dirk möchte", hatte Cuban nach Angaben der Zeitung "Dallas Morning News" bereits am vergangenen Freitag einem örtlichen Radiosender gesagt.

Weiterer Rekord für "Dirkules"?

Nowitzki hätte am Ende des neuen Vertrags 20 Saisons lang immer nur für die Mavericks gespielt und würde damit in der NBA-Rekordliste zu Superstar Kobe Bryant aufschließen, der von 1996 bis zu seinem Karriereende in diesem Jahr stets für die Los Angeles Lakers aufgelaufen war. Momentan liegt Nowitzki in dieser Liste mit 18 Spielzeiten in Dallas gemeinsam mit Reggie Miller (Indiana Pacers) auf Rang vier. Vor ihm sind außer Bryant noch John Stockton (Utah Jazz) und Tim Duncan (San Antonio Spurs) mit jeweils 19 Saisons für denselben Verein platziert.

asz/sw (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt