1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Nowitzki mit Dallas vor dem Playoff-Aus

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki droht mit seinen Dallas Mavericks ein frühes Scheitern in den Playoffs der nordamerikanischen Profi-Liga NBA. Gegen die Houston Rockets verloren die Mavericks auch das dritte Spiel.

In ihrem ersten Heimspiel des NBA-Achtelfinales unterlagen die Mavericks ihrem texanischen Rivalen knapp mit 128:130 und liegen in der best-of-seven-Serie jetzt schon 0:3 zurück. Am Sonntag muss im nächsten Aufeinandertreffen zu Hause unbedingt ein Sieg her, sonst ist die Saison für Dallas schon vorbei.

"Diese Niederlage gehört zu den bittersten meiner langen Play-off-Karriere", sagte Nowitzki (im Artikelbild im weißen Trikot). Der 36-Jährige zeigte mit 34 Punkten und acht Rebounds eine starke Leistung, auch sein Teamkollege Monta Ellis (34 Punkte) war treffsicher.

Verlängerung knapp verpasst

Spielmacher Ellis verpasste es allerdings in der Schlusssekunde, die Mavericks mit einem erfolgreichen Wurf in die Verlängerung zu retten. Auf Seiten der Rockets überragte James Harden mit 42 Punkten. Center Dwight Howard stellte zudem mit 26 Rebounds einen neuen Karriere-Bestwert in der K.o.-Runde auf.

Aus deutscher Sicht könnte ein Scheitern der Mavericks etwas Gutes haben. Nowitzki hätte dann viel Zeit sich mit der deutschen Basketball-Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft vom 5. bis 20. September vorzubereiten. Noch aber hat der gebürtige Würzburger seine Teilnahme nicht zugesagt. Die Europameisterschaft findet in Deutschland, Frankreich, Kroatien und Lettland statt. Die deutsche Mannschaft spielt in der schwierigen Vorrundengruppe B in Berlin gegen Spanien, Serbien, Italien, Island und die Türkei.

wl/uh (dpa, sid)