1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Novartis streicht tausende Stellen

Der Pharmakonzern Novartis streicht 2500 Arbeitsplätze und und will effizienter werden. Das Sparprogramm «Forward» soll Organisation, Entscheidungsprozesse, Arbeitsabläufe und Produktivität verbessern teilte das Unternehmen am Donnerstag in Basel mit. Die Maßnahmen sollen 2008 und 2009 umgesetzt werden und 2010 zu Kosteneinsparungen von 1,6 Milliarden Dollar vor Steuern führen. Der Stellenabbau trifft 2,5 Prozent des gesamten Personalbestandes. Novartis begründete das Sparprogramm mit den "steigenden Herausforderungen der Branche" und nannte den Preisdruck auf Arzneimittel, wachsende Forschungs- und Entwicklungsausgaben sowie eine aggressivere Konkurrenz durch Hersteller von Nachahmerprodukten (Generika) als Beispiele. Im vierten Quartal dieses Jahres werde Novartis für sein Sparprogramm rund 450 Millionen Dollar ausgeben.