1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Notlandung der Friedenstaube

Wenig Glück hatte eine weiße Taube, die Papst Johannes Paul II. am Sonntag (25.1.) gemeinsam mit einem Mädchen von der katholischen Jugendorganisation "ACR" als Friedenssymbol freiließ. Die Friedenstaube wurde beim Flug über dem Vatikan von einer Gruppe Möwen angegriffen. Die Aggressoren verletzten den wehrlosen Vogel so schwer, dass er flugunfähig in der Nähe des Petersdoms notlanden musste, wie die Tageszeitung "Il Messaggero" (Montagsausgabe) berichtete.

Klüger verhielt sich angesichts der gefährlichen Lage im Vatikan-Luftraum die zweite Taube, die bei derselben Aktion freigelassen wurde. Sie blieb auf dem Fenstersims der päpstlichen Wohnung sitzen und ließ sich auch vom Pontifex persönlich nicht zum Abflug bewegen.

  • Datum 26.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4bNK
  • Datum 26.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4bNK