1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Notenbanken treffen Krisenvorsorge

Die Chefs von 27 der weltweit wichtigsten Zentralbanken haben sich auf ein Maßnahmenpaket zur Stärkung der Bankenregulierung und Bankenaufsicht geeinigt. Mit den Maßnahmen sollten "Wahrscheinlichkeit und Schwere" von Wirtschafts- und Finanzkrisen gemindert werden, teilte die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) am Sonntag in Basel mit. Der Chef der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, der die Sitzung der Zentralbankchefs leitete, sagte, die Abmachungen seien "äußerst wichtig", weil damit weltweit gültige neue Standards für die Regulierung und Aufsicht von Banken gesetzt würden. Unter anderem sollen Banken größere Kapital-Puffer für finanzielle Krisenzeiten anlegen. Ein festes Datum für eine Umsetzung der Maßnahmen wurde allerdings nicht festgelegt. Die Maßnahmen sollen bis Ende des Jahres weiter ausformuliert und im kommenden Jahr getestet und überarbeitet werden. Die BIZ dient vor allem der Zusammenarbeit nationaler Zentralbanken. Sie verwaltet auch Teile der internationalen Währungsreserven.