1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Notenbank und Politik reagieren auf Immobilienkrise

Die US-Notenbank Fed ist zu weiteren Schritten bereit, um die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Wirtschaft zu begrenzen. Die Fed beobachte die Situation genau und werde die nötigen Maßnahmen ergreifen, sagte Notenbank-Chef Ben Bernanke am Freitag. Bernanke machte zugleich aber deutlich, dass die Zentralbank nicht bereit sei, Investoren zu retten, die schlechte Entscheidungen getroffen hätten. Die Märkte hatten von Bernanke ein Signal erwartet, ob die Fed bei ihrer nächsten Sitzung am 18. September angesichts der Finanzkrise die Zinsen senken würde. Einige Analysten wollen eine entsprechende Botschaft erkannt haben. US-Präsident George W. Bush will am Nachmittag eine Reihe von Reformen zur Überwindung der Hypothekenkrise vorschlagen. Wie zuvor verlautete, wollte Bush Kredithilfen für Hausbesitzer mit Zahlungsschwierigkeiten über Steuererleichterungen bis hin zu strengeren Bedingungen für die Kreditvergabe ankündigten.