1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Nordkorea feiert Raketentest

Unter den Augen von Machthaber Kim Jong Un testet das nordkoreanische Militär eine neue Lenkrakete - offenbar erfolgreich.

Nordkorea hat nach staatlichen Angaben erfolgreich eine neuartige ferngelenkte Rakete getestet. Wie die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtete, handele es sich um eine "hochmoderne taktische Lenkrakete von übergroßer Präzision". Damit könne die Armee alle Schlagmittel auf Weltniveau bringen, so die Agentur.

Bei den Tests sei auch Machthaber Kim Jong Un dabei gewesen (Foto). Die Rakete sei unter seiner persönlichen Führung entwickelt worden, hieß es weiter. Für die Streitkräfte sei die neue Lenkrakete ein "Meilenstein".

Sorge in Südkorea

Wann genau die Tests stattfanden, wurde nicht mitgeteilt. Nach südkoreanischen Angaben haben die nordkoreanischen Militärs jedoch am gestrigen Donnerstag an der Ostküste drei Raketen abgefeuert. Diese hätten eine Reichweite von 190 Kilometern gehabt, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul. Sie seien ins Japanische Meer gestürzt.

Die nordkoreanische Rüstung wird nicht nur in Südkorea mit Sorge betrachtet. Denn erst Ende März hatte die Regierung in Pjöngjang mit einem neuen Atomtest gedroht. Außerdem sind die Beziehungen zu Südkorea weiter angespannt: Erst am Donnerstag hatte die nordkoreanische Armee in einer Erklärung die jüngsten Militärübungen Südkoreas an der umstrittenen Seegrenze im Gelben Meer verurteilt. Die Volksarmee des kommunistischen Landes drohte mit einem "verheerenden" Gegenangriff.

det/jj (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema