1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Nordkorea ernennt neuen Militärchef

Die Suche hat nicht lange gedauert: General Hyon Yong Chol heißt der neue Militärchef in Nordkorea. Beobachter rätseln noch immer, was hinter dem Ämtertausch steckt.

Einen Tag nach der Entmachtung von Militärchef Ri Yong Ho ist in Nordkorea ein Nachfolger benannt worden. Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete in einer knappen Meldung, General Hyon Yong Chol werde neuer Militärchef. Die Zentrale Militärkommission der regierenden Arbeiterpartei und die Nationale Verteidigungskommission hätten Hyon den Titel eines Vize-Marschalls verliehen.

Ri Yong Ho war am Montag überraschend abgesetzt worden, angeblich weil der 69-Jährige erkrankt ist. Beobachter vermuten, dass es dabei in Wirklichkeit um einen Machtkampf innerhalb der Führungsriege der in Nordkorea herrschenden Kommunistischen Partei geht. Ri war seit 2009 Generalstabschef und außerdem Vize-Chef der Militärkommission der Arbeiterpartei sowie Mitglied des Präsidiums des Politbüros.

Überraschende Entmachtung

Ri galt als Vertrauter von Machthaber Kim Jong Un und trat in den vergangenen Monaten regelmäßig öffentlich an seiner Seite auf. Deshalb hat seine Entlassung die Experten überrascht. Es wird spekuliert, dass er in Ungnade gefallen ist. Beobachter gehen davon aus, dass Kim Jong Un, der das Amt des Staatschefs von seinem Vater nach dessen Tod übernommen hatte, die Altkader durch eigene Gefolgsleute ersetzen will.

Von Hyon weiß die Öffentlichkeit wenig. Er gehört dem Zentralkomitee der Arbeitpartei an, nicht aber der Militärkommission.

det/gmf (afp, dapd)

Audio und Video zum Thema