1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

Nordkorea bereitet möglicherweise neuen Atomtest vor

Kim Jong Un will seine Macht stärken. Nach dem Start einer Langstreckenrakete will er offenbar in Kürze bereits eine weitere Nuklearbombe testen. Die Staatengemeinschaft ist empört. Nur - was lässt sich dagegen tun?

Dem südkoreanischen Geheimdienst liegen Hinweise vor, dass das Regime in Pjöngjang demnächst einen weiteren Atomtest vornimmt. Es wäre der fünfte Nukleartest, zitierte die südkoreanische Nachrichtenagentur Abgeordnete in Seoul. Sie waren vom Geheimdienst darüber informiert worden.

Wasserstoffbombe im Januar gezündet

Mit dem Test einer Wasserstoffbombe am 6. Januar hatte Nordkorea weltweit für Empörung gesorgt. Der Start einer Langstreckenrakete an diesem Sonntag löste international weitere Kritik aus. Nach Angaben des kommunistischen Regimes in Pjöngjang brachte die Rakete einen Satelliten auf eine Erdumlaufbahn.

Video ansehen 01:36

Nordkorea startet Langstreckenrakete

In Verbindung mit den Atomtests wird dies als weiterer Versuch Nordkoreas bewertet, atomar bestückbare Langstreckenraketen zu entwickeln, mit denen neben den Staaten der Region selbst Teile der USA bedroht werden können.

Südkorea will ein Raketenabwehrsystem

Südkorea kündigte an, angesichts der Bedrohung durch den Norden Gespräche mit den USA über die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems Thaad aufzunehmen. China wie auch Russland lehnen dies ab.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen kam in New York zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen. US-Außenminister John Kerry kündigte an, die USA würden an "signifikanten Maßnahmen" arbeiten, um Nordkorea für die eklatante Verletzung der UN-Resolutionen zur Verantwortung zu ziehen. Diese verbieten dem Land die Nutzung ballistischer Raketen.

uh/se (dpa,rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema