1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Norbert Walter: Gewerkschaften haben "mit dem Hammer drauf gehauen"

Chefvolkswirt der Deutschen Bank im Interview mit DW-TV

Statt flexibel zu sein, hätten die Gewerkschaften "mit dem Hammer drauf gehauen. Und das wird Scherben geben." Das sagte Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, am 6. Mai 2002 im Interview mit DW-TV. Ein solcher Lohnabschluss, so Walter zu den Forderungen der IG Metall, "wird kleine Unternehmen, den Schiffbau und die Stahlindustrie unter Wasser drücken und damit Arbeitsplätze kosten." Zum Abschluss in der Chemieindustrie sagte Walter, dieser werde "zur Verlegung von Arbeitsplätzen ins Ausland führen". Dies müssten sich die Gewerkschaften zuschreiben.
Die Lösung könne nur eine Lohndifferenzierung sein. "Wo etwas verdient wird, und Arbeitskräfte nicht zu beschaffen sind", könnten demnach "kräftige Lohnerhöhungen" gezahlt werden. Der Flächentarifvertrag sei überholt. "Die Gewerkschaften müssen endlich einsehen, dass die Welt anders geworden ist", so Walter.

6. Mai 2002
65/02