1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Nomin aus der Mongolei

Im Jahr 2017 betrat Nomin zum ersten Mal deutschen Boden und konnte ihre Deutschkenntnisse ausprobieren. Beeindruckt war sie von der Sauberkeit, der Ordnung und der Pünktlichkeit.

Audio anhören 02:46

Nomin aus der Mongolei

Name: Nomin

Land: Mongolei

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil …
ich auf Wunsch meines Vaters eine deutsche Schule besuche. Er hat selbst in Deutschland gelebt und studiert und schätzt die Qualität der Ausbildung dort.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Juni 2017. Ich bin über Das Internationale Preisträgerprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes für ein paar Wochen gekommen. Ich war völlig begeistert, weil es auch meine erste Auslandsreise überhaupt war. Allerdings war es sehr heiß.

Das ist für mich typisch deutsch:
Sauberkeit, Ordnung, Pünktlichkeit.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Leipzig. Mir gefällt die Architektur dort.

Mein deutsches Lieblingswort:
warmherzig“. Es hat eine so schöne Bedeutung!

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
In einer deutschen Stadt Naturwissenschaften zu studieren.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Seid offen! Traut euch, immer mit anderen Deutsch zu sprechen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads