1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nokia Siemens baut Stellen ab

Bei dem verlustreichen Gemeinschaftsunternehmen von Nokia und Siemens werden bis zu 6000 Arbeitsplätze gestrichen. Wie der Handy-Konzern Nokia in Helsinki ankündigte, ist bei den geplanten Sparmaßnahmen der Abbau von sieben bis neun Prozent der derzeit 64 000 Beschäftigten vorgesehen. Bis Ende 2011 sollen 550 Millionen Euro Kosten eingespart werden, hieß es weiter. Im dritten Quartal wies Nokia Siemens Networks (NSN) einen operativen Verlust von 53 Millionen Euro aus. Der Umsatz fiel um knapp 20 Prozent auf 9,8 Milliarden Euro.