1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Nobelkarosse mit Vorschlaghämmern zerstört

Weil Mercedes seine noble Limousine nicht reparieren wollte, hat ein Chinese das teure Auto mit Vorschlaghämmern zerstört. Aus Protest gegen den Autobauer habe Wang Sheng seinen SLK 230 zunächst von einer Kuh durch die Straßen von Wuhan in der zentralen Provinz Hubei ziehen lassen, berichtete die staatliche Presse. Danach habe Wang Arbeiter engagiert, um das Auto mit Vorschlaghämmern zu Schrott zu schlagen. Wang ist der Vorsitzende des Naturschutzparks von Wuhan, der den Wagen im Dezember 2000 für 700.000 Yuan (94.000 Euro/180.000 Mark) kaufte. Als das Auto gleich fünf Mal innerhalb eines Jahres zur Reparatur musste, beschwerte sich Wang und wollte den Wagen wieder zurückgeben. Die Mercedes-Werkstatt gab an, die Limousine sei mit dem falschen Benzin betankt worden.