1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nintendo will mit der Switch zurück zum Erfolg

Nintendo geht mit seiner neuen Konsole Switch in die Offensive. Sie soll sowohl am Fernseher als auch unterwegs nutzbar sein. Der Firma macht vor allem die Konkurrenz von Spielen für Smartphones und Tablets zu schaffen.

Switch soll am 3. März in Japan und in den USA für 300 US-Dollar, umgerechnet rund 280 Euro, in den Handel kommen, wie der japanische Konzern mitteilte. Sie wird damit in etwa genauso viel kosten wie die aktuellen Konkurrenzgeräte von Sony und Microsoft. Der Preis in Deutschland ist noch nicht bekannt.

Die Switch-Konsole ist der große Hoffnungsträger für Nintendo, nachdem sich das vorherige Modell Wii U schlecht verkauft und für hohe Verluste gesorgt hatte. Der traditionsreichen Spielefirma macht unter anderem die Konkurrenz günstiger und kostenloser Spiele für Smartphones und Tablets zu schaffen. Vor kurzem brachte Nintendo mit Super Mario erstmals eine seiner beliebten Spielefiguren in ein Smartphone-Spiel ein.

Ein Gerät für unterwegs und zu Hause

Nintendos Vision ist, dass man mit der Switch mit ihrem Touchscreen zum einen unterwegs spielt, sie aber auch über eine Docking-Station an den Fernseher anschließen kann. Die Controller zur Steuerung können sowohl ans Display angesteckt als auch separat genutzt werden. Sie haben beide Bewegungs-Sensoren wie bei Nintendos Erfolgsmodell Wii, was zum Beispiel ein neues Box-Spiel ermöglicht. Insgesamt seien schon jetzt rund 80 Spiele für die Switch in Entwicklung, betonte Nintendo. Der Mangel an attraktiven Games war ein Problem der Wii U.

Die Investoren waren nicht beeindruckt: Die Nintendo-Aktie verlor nach der Präsentation 5,75 Prozent. Seit den besten Zeiten des Konzerns in den Jahren 2008 und 2009 sind Umsätze und Gewinne um rund drei Viertel gesunken.

hmf/ul (dpa, afp)

 

Audio und Video zum Thema