1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Adventskalender

Nikolaus

Jedes Jahr am 5. Dezember abends stellen die Kinder in Deutschland ihre Stiefel vor die Tür. Denn in der Nacht zum 6. Dezember kommt der heilige Nikolaus, der Schutzpatron der Kinder.

Zwei Paar Stiefel vor einer Tür

Hier war der Nikolaus noch nicht

Mehrere Kinder schauen die Nikolausstiefel vor der Tür an

Der Nikolaus kommt nur im Dunkeln

Wenn die Kinder wieder aufwachen, finden sie am Morgen des 6. Dezember in ihren Stiefeln viele kleine Geschenke: Mandarinen, Orangen, Nüsse, Schokolade, Plätzchen und andere leckere Sachen.

Der Heilige Nikolaus war im 4. Jahrhundert nach Christus Bischof von Myra (heute die türkische Stadt Demre). Man sagt, dass er sich besonders um die Armen und die Kinder gekümmert hat. Deshalb bringt er der Sage nach auch heute noch Geschenke für die Kinder.

Nikolaus und Knecht Ruprecht mit einem Sack voller Geschenke

Der Knecht Ruprecht ist kein gern gesehener Gast

In manchen Gegenden Deutschlands haben die Kinder am 6. Dezember weniger Glück. Dort kommt der Nikolaus zwar persönlich vorbei, um die Geschenke zu überreichen – doch leider nicht allein: Er wird begleitet vom Knecht Ruprecht, der furchterregend aussieht und eine Rute bei sich trägt.

Der Nikolaus fragt die Kinder zuerst, ob sie auch brav gewesen sind. Brave Kinder bekommen Geschenke, böse bekommen statt der Geschenke nur Kohlen . Oder sie werden angeblich vom Knecht Ruprecht mit der Rute geschlagen. Das ist aber noch nie vorgekommen, weil natürlich alle Kinder brav sind.

GLOSSAR

Schutzpatron, der – ein Heiliger, der eine bestimmte Gruppe von Menschen beschützt

Bischof, der – ein Priester, der für eine große Stadt zuständig ist

Arme, der/die – eine Person, die sehr wenig Geld hat

der Sage nach – wie man sich erzählt; wie es behauptet wird

jemandem etwas überreichen – jemandem etwas geben

furchterregend – so, dass jemand/etwas einem große Angst macht

Rute, die – der Stock

brav – so, dass man immer macht, was die Eltern wollen

böse – hier: nicht brav

Kohle, die – schwarze Steine aus der Erde, mit denen man heizen kann