1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Niersbach legt Berufung ein

Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach geht gegen seine Sperre durch die Ethikhüter des Fußball-Weltverbands FIFA vor. Der 65-Jährige bestätigt Medienberichte und legt Berufung gegen das Urteil ein.

Der Ex-Boss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Wolfgang Niersbach setzt sich wie erwartet juristisch gegen seine einjährige Sperre zur Wehr. Der am Montag von der

Ethik-Kommission des Weltverbands FIFA sanktionierte Niersbach

bestätigte einen Bericht der "Bild" und teilte auf SID-Anfrage mit, "nach Beratung mit meinen Anwälten Berufung einlegen" zu wollen, um "allein schon die schriftliche Begründung für das Urteil zu erhalten."

Niersbach weiter: "Ich kann nur wiederholen, dass ich das Urteil für überzogen halte, und ich bin es mir deshalb auch selber schuldig, dagegen anzugehen." Die rechtsprechende Kammer der FIFA-Ethikkommission hatte den Funktionär im Zuge der Affäre um die WM 2006 zu einer einjährigen Sperre verurteilt. Der 65-Jährige verliert dadurch seine Ämter auf internationaler Bühne als Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees und des FIFA-Councils. Auch die Untersuchungskammer der FIFA-Ethikhüter, die einen Bann von zwei Jahren gefordert hatte, kann Einspruch erheben.

tk/asz (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt