1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

"Niemand in Europa interessiert sich für den Kontinent"

Wie denken DW-WORLD-User über den Völkermord an den Armeniern? Außerdem finden Sie hier Leser-Zuschriften zu den Unruhen in Togo.

default

Völkermord an den Armeniern

Deutschland sollte die Geschehnisse in Anatolien vor 90 Jahren wissenschaftlich untersuchen lassen und sie dann wahrheitsgemäß darstellen. Insbesondere sollte die deutsche Regierung in diesem Zusammenhang aber auch die Rolle des damaligen Deutschen Reiches bei den Geschehnissen prüfen und die Ergebnisse veröffentlichen. (Manfred Salewski)

Die Türkei sollte mal den Intellektuellen, die über dieses Thema sprechen wollen, Schutz gewähren anstatt sie zu bedrohen. Ich bin Armenier aus der Türkei und bin tief besorgt über unsere Zukunft. Wissen Sie, in den letzten Tagen hat im türkischen Fernsehen und in allen türkischen Printmedien wieder eine derart aggressive Propaganda-Hetzkampagne stattgefunden, dass ich mir über meine Verwandten in diesem Land ernsthafte Sorgen machen muss. Anderseits bin ich froh über die aktive und sachliche Berichterstattung der deutschen Medien, sodass ich zumindest sagen kann, wenigstens zählt dieses Jahr die deutsche Medienlandschaft uns zu den "Opfern" der Unterdrückungspolitik... Vielen Dank für Ihr Engagement in diesen Menschenrechtsangelegenheiten. Meine Verwandten, die beim Genozid ermordet wurden, würden sich auch freuen. (Amroon)

Es wurden 2345 Personen verhaftet(Armenier), weil sie die öffentliche Ordnung in Istanbul störten. Wenn dies ein Völkermord wäre, dann wären von den 82.880 Armeniern nicht nur die 3%, die den 2345 Personen entsprechen, sondern noch mehr Armenier verhaftet worden.

Der eigentliche Grund, warum die Armenier dauernd dieses Datum ausnutzen, ist die Verhaftung der führenden Persönlichkeiten, die Anführer bei den späteren Armenier-Ereignissen sein wollten. Mit diesen Verhaftungen wurde vielleicht die gegen die Türken geplanten größten Blutbäder verhindert. Das ist eigentlich die Lage, die die Armenier nicht erdulden können. Ich merke auch, dass außerhalb der Türkei kaum noch jemand hinhört, wenn auch von integren Leuten die Völkermord-These in Zweifel gezogen wird und tatsächlich versteht deshalb außerhalb der Türkei kaum jemand, warum auch die heutige türkische Regierung noch so auf ihrer Position beharrt. (Murat)

Ich bin Armenierin und ich will dass sich die Türken bei uns entschuldigen und uns dann unser Land zurückgeben. Das heutige Armenien ist nur noch zehn Prozent dessen, was es vorher war. (Lisa)

Unruhen in Togo

Nach 38 Jahren Diktatur schreien die Menschen nach Freiheit und wir "Demokraten" in Europa schauen nur zu...Der Tod des Papstes, die Neuwahl, die Hochzeit Charles mit Camilla,... sind im Fernsehen über Wochen zu verfolgen, doch wo bleiben die Bilder über die Unruhen in Togo, die zahlreichen Unschuldigen verletzten, die von Kugeln getroffen werden sobald sie revolutionieren?

Nachdem ich vor 2 Jahren 5 Wochen durch das Land gereist bin, fühle ich eine tiefe Verbindung zu Togo und seinen Bewohnern. Sie kämpfen um ihr "MENSCHENrecht" und wir dürfen nicht zusehen wie sie diesen Kampf verlieren! (Anja Müller)

Ich habe mit Freude und gleichzeitig großer Trauer Ihre Meldung über Togo gelesen, auch wenn diese deutlich zu spät kommt. Es müssen nicht immer Menschen sterben, Sachen beschädigt werden, damit auch die deutsche Presse den Blick über den Atlantik "rüberwirft". Die Berichterstattung darf sich nicht auf die "eine Handvoll" deutscher Soldaten, die nach Ost-Afrika gehen, beschränken. Was gerade in Togo passiert ist ein weiterer Beweis dafür, dass der Kontinent niemanden in Europa interessiert. Wenn staatliche Angelegenheiten unter Freunden geklärt werden (siehe die sogenannte Freundschaft zwischen F.-J. Strauss, Chirac und Eyadema, dem ersten Diktator Afrikas), kann sich kein Land entwickeln. Menschen werden getötet und ermordet und es kommt in Deutschland nicht an. Erst bei Beschädigung einer deutschen Einrichtung werden auch Journalisten hellhörig. Muss das sein? (Benissan-Messan)

  • Datum 08.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6cMJ
  • Datum 08.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6cMJ