1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

WM XXL

Niederlande

Die Niederlande haben bei der Fußball-WM vor vier Jahren nicht teilgenommen. Diesmal ist alles anders. Ob der von einer niederländischen Firma verlegte Rasen in den deutschen Arenen irgendwelche Vorteile bringt?

default

Hendriks Graszoden

Die Fußball-Weltmeisterschaft beginnt zwar erst in einigen Wochen. Aber: Der strapazierfähige Rollrasen für die Stadien in Deutschland - der wächst schon lange und hat auch den sehr langen Winter bestens überstanden. Eine Firma im hessischen Alsbach liefert den Rasen für die fünf südlichen Fußballstadien in Deutschland. Die niederländische Firma "Hendriks Graszoden" hat den Auftrag bekommen, die sieben für die Weltmeisterschaft ausgesuchten Arenen im Norden Deutschlands mit Rasen auszustatten.


Alternatives Endspiel

Vor vier Jahren hat man aus Enttäuschung über die mangelnde Teilnahme eine Art Ersatz-Finale zwischen zwei ungewöhnlichen Mannschaften organisiert. In einer Art alternativem Endspiel trafen Montserrat und Bhutan aufeinander. Veranstaltet hatten das holländische Fans.


Ideenreich, trickreich und torreich

Sein linker Fuß ist seine große Stärke: Rafael van der Vaart - der Mittelfeld-Star des HSV. Hamburg und der kleine Holländer - das passt. In Deutschland erwartet ihn der Höhepunkt seiner Karriere - die Weltmeisterschaft. In der Vorrunde treffen van der Vaart und die Niederlande auf Serbien und Montenegro, Argentinien und die Elfenbeinküste. Und im Viertelfinale möglicherweise auf Gastgeber Deutschland.

  • Datum 26.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8JXG
  • Datum 26.04.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8JXG