1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frauenfußball-EM

Niederlande starten mit Sieg in Heim-EM

Der Ball rollt bei der Fußball-EM und gleich zum Auftakt beginnen die Niederländerinnen die Jagd auf den Titel im eigenen Land erfolgreich. Im Eröffnungsspiel in Utrecht hat Vize-Europameister Norwegen keine Chance.

Video ansehen 01:36

Stimmung ist gut - Barbara Mohr aus Utrecht

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft der Niederlande hat mit einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Norwegen bei der Heim-Europameisterschaft einen Auftakt nach Maß erwischt. Das Oranje-Team präsentierte sich am Sonntag im Eröffnungsspiel vor der niederländischen Frauenfußball-Rekordkulisse von 21.732 Zuschauern im Stadion Galgenwaard von Utrecht dem EM-Mitfavoriten aus Skandinavien spielerisch überlegen und hatte die besseren Chancen. Shanice van de Sanden gelang in der 66. Minute zur Freude des niederländischen Königs Willem-Alexander, der auf der Tribüne mitfieberte, das hochverdiente Siegtor gegen den EM-Zweiten von 2013.

König Willem-Alexander (r.) mit UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis bei der Frauenfußball-EM in Utrecht (Foto: picture-alliance/empics/M. Egerton)

Der sichtlich zufriedene König Willem-Alexander (r.) freut sich mit UEFA-Generalsekretär Theodore Theodoridis

Die ehemalige Duisburgerin Lieke Martens hatte zuvor in der Anfangsphase eine gute Chance vergeben. Auch Top-Angreiferin Anna Miedema, die in der abgelaufenen Saison für Bayern München stürmte, erarbeite sich gute Möglichkeiten. Doch Miedema scheiterte einen Tag nach ihrem 31. Geburtstag entweder an den eigenen Nerven oder der gut aufgelegten norwegischen Torhüterin Ingrid Hjelmseth.

Titelverteidiger Deutschland greift am Montag (20.45 Uhr MESZ) in das Geschehen ein. Zum Auftakt der Gruppe B wartet sogleich der Olympia-Zweite aus Schweden.

ck/og (dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema