1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Niederländer treffen das Tor nicht

Gegen Außenseiter Dänemark hat das "Team Oranje" große Mühe und verpatzt seinen EM-Auftakt. Die Niederländer vergeben zahlreiche gute Chancen und bescheren harmlosen Dänen so einen glücklichen 1:0-Sieg.

Verpatzter EM-Start für Titelanwärter Niederlande in der sogenannten "Todesgruppe" B: Gegen Außenseiter Dänemark taten sich die Niederländer schwerer als erwartet und scheiterten vor allem an ihrer miserablen Chancenverwertung. Die Dänen nutzten dagegen ihre erste Tormöglichkeit und siegten sehr glücklich mit 1:0 (1:0). Damit hat die EURO 2012 ihre erste große Überraschung erlebt.

Dänemark schlägt eiskalt zu

Im nicht ganz ausverkauften Metalist-Stadion von Charkiw hatte die niederländische "Elftal" vor 35.000 Zuschauern zunächst einige Mühe gegen die sehr defensiven Dänen. Das Team von Trainer Morten Olsen blieb fast immer mit sechs bis acht Spielern am eigenen Sechzehnmeterraum und machte die Räume sehr eng. Die Männer in "oranje" hatten mehr vom Spiel und die besseren Chancen, das entscheidende Tor fiel aber auf der anderen Seite: Beim ersten vernünftigen Angriff der Dänen lief Mittelfeldspieler Michael Krohn-Dehli mit dem Ball am Fuß auf die niederländische Verteidigung zu, schlug einen geschickten Haken und schloss durch die Beine von Hollands Schlussmann Marten Stekelenburg zum glücklichen 1:0 ab (24.).

Michael Krohn-Dehli bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen die Niederlande (Foto: dapd)

Bei Ajax Amsterdam konnte sich Torschütze Krohn-Dehli nie durchsetzen - nun traf er Holland ins Mark

Danach brauchten die Niederländer einige Zeit, um sich wieder zu fangen. Anschließend vergaben sie noch vor der Pause mehrere hochkarätige Chancen. Arjen Robben schoss an den Pfosten (35.), Ibrahim Afellay (39.) und Robin van Persie (43.) verzogen knapp.

Fruchtloses Powerplay in orange

Nach dem Seitenwechsel drängte die Mannschaft von Bondscoach Bert van Maarwijk weiter vehement auf den Ausgleich. Chancen gab es nun im Minutentakt. Erst nach einer knappen Viertelstunde gelang es den Dänen, mit einigen Ausflügen in die gegnerische Hälfte wieder für Entlastung zu sorgen. Van Maarwijk reagierte schließlich und brachte mit Rafael van der Vaart und dem Bundesliga-Torschützenkönig Klaas Jan Huntelaar zwei frische Offensivkräfte für Afellay und Nigel de Jong (71.). Kurz vor Schluss durfte mit Dirk Kuijt ein weiterer Angreifer auf den Rasen (85.). Doch auch diese Maßnahmen brachten nicht den gewünschten Erfolg.

Vizeweltmeister Niederlande startet mit einer unerwarteten Niederlage ins EM-Turnier und steht damit vor dem zweiten Gruppenspiel am kommenden Mittwoch (13.06.2012) gegen die deutsche Mannschaft bereits gehörig unter Druck. Die Dänen dagegen, von denen vor der Europameisterschaft wohl niemand ernsthaft etwas erwartet hatte, haben ihr Soll mit den drei Punkten mehr als erfüllt.