1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel-1

Nico Rosberg ist neuer Formel-1-Weltmeister

Nico Rosberg hat es vollbracht: Der gebürtige Wiesbadener behielt in dem packenden Finale die Nerven und verließ als neuer Titelträger den Parcours von Abu Dhabi.

Dem Mercedes-Piloten reichte beim letzten Saisonrennen in Abu Dhabi ein zweiter Platz hinter seinem Teamkollegen und einzig verbliebenen Konkurrenten Lewis Hamilton, um sich den Titel zu sichern. Rosberg war mit zwölf Punkten Vorsprung auf den Briten ins Finale gegangen und krönte nun seine Motorsportkarriere.

Nach elf langen Jahren in der Königsklasse ist der gebürtige Wiesbadener der dritte deutsche Weltmeister nach Rekordchampion Michael Schumacher (7 Titel) und Sebastian Vettel (4). 

Hartes Rennen unter Kollegen

Dabei hatte Mercedes-Kollege Hamilton ließ nichts unversucht gelassen. Am Ende fuhr er sogar absichtlich langsam, um Rosberg auszubremsen und den Verfolgern die Chance zu geben, diesen zu attackieren. Mehrfach forderte die Mercedes-Box Hamilton eindringlich auf, wieder schneller zu fahren, letztlich schaltete sich sogar Technikchef Paddy Lowe ein.

Mitentscheidend für Rosbergs WM-Triumph in der hell erleuchteten Wüstennacht war ein entschlossenes Überholmanöver gegen den letztlich viertplatzierten Niederländer Max Verstappen (Red Bull) in der 20. Runde. Dritter wurde nach einem starken Schlussspurt Sebastian Vettel im Ferrari. 

"Wir haben es geschafft! Wir haben es geschafft!", brüllte Rosberg nach dem Zieleinlauf in den Boxenfunk und in der Mercedes-Garage vergoss seine Frau Vivian Freudentränen. In seiner Familie holt Rosberg nun den zweiten Formel-1-Titel: Vor 34 Jahren hatte bereits Rennfahrer-Vater Keke den Preis geholt. 

cw/hf (afp, dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt