1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Nicht wiederbeleben"

Die 80 Jahre Mary Wohlford hat sich ihren Letzten Willen auf die Brust tätowieren lassen: "Nicht wiederbeleben." Die Leute könnten ruhig denken, dass sie verrückt sei, sagte die im US-Staat Iowa lebende Seniorin, die zudem eine Patientenverfügung neben ihrem Kühlschrank gehängt hat. "Manchmal sind die verrücktesten Ideen die fortschrittlichsten." Man müsse mit der Zeit gehen.

Mediziner und Rechtsexperten bezweifeln, dass die Tätowierung etwa in der Notaufnahme eines Krankenhauses für die behandelnden Ärzte rechtlich bindend ist. "Es gibt einfachere Wege dafür", meint der Anwalt Bob Cowie.

  • Datum 19.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8V7N
  • Datum 19.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8V7N