1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

(Nicht nur) technische Turbulenzen bei der Lufthansa

Eine weltweite Computerpanne bei der Lufthansa hat am Donnerstag zahlreiche Flüge ausfallen lassen und zu stundenlangen Verspätungen geführt. Alle Bordkarten mussten an den Schaltern per Hand ausgefüllt werden. Bis zum Nachmittag wurden 35 Flüge zu Zielen in Deutschland und Europa gestrichen. Davon waren mehr als 3000 Passagiere betroffen, es herrschten teilweise chaotische Verhältnisse. Am Abend setzte das Wetter mit starken Höhenwinden dem Luftverkehr weiter zu. Dadurch mussten weitere 22 Lufthansa-Flüge mit rund 2600 betroffenen Fluggästen ausfallen, die meisten davon nach oder von Frankfurt.

Betroffen von den Ausfällen waren den ganzen Tag über ausschließlich innereuropäische Strecken. Der mit Priorität abgefertigte Interkontinentalverkehr lief dagegen weitgehend normal. Auch die Frachttochter Lufthansa Cargo war von dem Computerausfall betroffen, weil die Planung und die Erfassung der Ladung auf elektronischem Weg nicht möglich war. Im innereuropäischen Frachtverkehr verzichtete das Unternehmen deshalb weitgehend auf den Transport mit Passagiermaschinen und setzte stattdessen Lastwagen ein.

  • Datum 23.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5bx5
  • Datum 23.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5bx5