1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Nicht Herz, sondern Vernunft

Die niederländische Fluggesellschaft KLM hat sich aus kartellrechtlichen Gründen für die Fusion mit Air France entschieden. Ein Zusammenschluss mit der Lufthansa wäre von den europäischen Kartellbehörden nicht akzeptiert worden, sagte KLM- Vizepräsident Peter Hartmann der Frankfurter «Börsen-Zeitung». Bei einer freien Wahl «wäre Lufthansa unser Lieblingspartner gewesen», so Hartmann weiter. Dem neuen Verbund von Air France und KLM wollen sich nach seinen Angaben noch weitere Unternehmen anschließen. Interesse hätten unter anderem die russische Aeroflot, China Southern und Alitalia bekundet.

  • Datum 28.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4GGR
  • Datum 28.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4GGR