1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Newtons Bilder bald ständig in Berlin

Die Sammlung von Starfotograf Helmut Newton wird ab Mitte nächsten Jahres dauerhaft in Berlin präsentiert. Einen entsprechenden Vertrag wollen Newton und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz an diesem Mittwoch (22. Oktober 2003) unterschreiben. An der Unterzeichnung werden auch Kulturstaatsministerin Weiss und Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit teilnehmen.

Helmut Newton wurde 1920 als Sohn jüdischer Eltern in Berlin geboren. Er musste Deutschland 1938 verlassen. Heute gilt Newton als einer der gefragtesten Modefotografen, der für die Modehäuser von Givenchy, Yves-Saint Laurent, Karl Lagerfeld und Versace sowie für Magazine wie "Vogue" arbeitete. Aufsehen in der Öffentlichkeit erregte er mit seinem 1982 veröffentlichten Fotoband "Big Nudes". Er avancierte zum Kult-Fotografen und bekam auch Porträt-Anfragen aus Politik und Wirtschaft.

  • Datum 22.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Dvo
  • Datum 22.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Dvo