1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

New York startet neues Fährennetz

New Yorks gelbe Fähren sind unter Touristen längst kein Geheimtipp mehr. Doch bislang war das Fährnetz zerstückelt und unübersichtlich. Jetzt bekommt die Metropole ein zentral organisiertes Fährensystem.

Das Netz soll in mehreren Schritten ausgebaut werden. Am Montag (1. Mai) ist die erste neue Strecke von Manhattan in Betrieb genommen worden. Die blau-weiße Fähre verbindet Manhattan mit der vorgelagerten Halbinsel Rockaway im Stadtteil Queens. Am 1. Juni kommen Haltestellen im Süden von Brooklyn dazu und im August eine weitere Verbindung von Queens. 2018 wird das Streckennetz im Süden von Manhattan und der Bronx ausgebaut.

Insgesamt sind über 20 Fährstopps geplant. Die Fahrkarte kostet 2,75 Dollar am Ticketautomaten oder über Smartphone.

New York erwartet auf den neuen Fähren rund 4,6 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Skyline und Brücken vom Wasser aus zu bewundern, für vergleichsweise günstige 2,75 Dollar - das ist als Highlight für Urlauber schwer zu toppen. Andere Fähren wie die berühmte Staten Island Ferry mit Blick auf die Freiheitsstatue bleiben zudem weiter in Betrieb.

fm /ks (AP, dpa, The New York Times)

WWW-Links