1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neuverschuldung steigt um neun Prozent

Der Bund will im kommenden Jahr insgesamt 208 Milliarden Euro und damit knapp neun Prozent mehr Schulden aufnehmen als 2002. Im laufenden Jahr wird sich die wegen Finanzengpässen erhöhte Schuldenaufnahme auf 191 Milliarden Euro belaufen, nachdem ursprünglich Schulden von 186 Milliarden Euro geplant waren. Wie die deutsche Finanzagentur am Donnerstag weiter mitteilte, sollen 2003 insgesamt 194,1 Milliarden Schulden des Bundes und seiner Sondervermögen getilgt werden. 2002 werden sich die Tilgungen noch auf 167 Milliarden Euro belaufen.

  • Datum 19.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30lv
  • Datum 19.12.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/30lv