Neustart Indien (Young Global Leaders): der Aufstieg von Suhas Gopinath | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 12.01.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Neustart Indien (Young Global Leaders): der Aufstieg von Suhas Gopinath

"Man braucht keinen Bart, um ein Unternehmen zu gründen", sagt Suhas Gopinath, und er muss es wissen. Schließlich war er gerade mal 14 Jahre alt, als er von einem Internetshop in Bangalore aus Globals Incorporated gründete. Gopinaths Aufstieg ist schwindelerregend: Seine Softwarefirma ist, 15 Jahre später, international erfolgreich und ein Multi-Millionen-Dollar Unternehmen.

Video ansehen 04:12

Suhas Gopinath ist optimistisch, was die Zukunft Indiens angeht. Die neue Regierung, seit knapp einem Jahr im Amt, zeige viel Initiative und sei unternehmerfreundlich, sagt er. Und Indien brauche sehr viele neue Unternehmer, um Arbeitslosigkeit und Armut im Land zu bekämpfen. Seit dem Sieg Narendra Modis, der im Mai 2014 die seit Jahrzehnten dominierende Kongresspartei des Nehru-Ghandi-Clans ablöste, hoffen Menschen in Indien auf einen Neustart auf der ganzen Linie, der sich auf den Wohlstand der Menschen auswirkt. Gopinath will dazu beitragen. Er berät die neue Regierung in Sachen Unternehmensgründungen.

Autoren: Michael Wetzel, Wolf Gebhardt