1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Neuner patzt am Schießstand

Mit sechs Schießfehlern hat Biathlon-Star Magdalena Neuner eine WM-Medaille im 15-Kilometer-Rennen verpasst. Auch die anderen deutschen Starterinnen enttäuschten. Gold ging nach Norwegen.

Magdalena Neuner gestikuliert nach Fehlschüssen. Foto: dapd

Sechsmal daneben

Tora Berger hat sich bei der Biathlon-WM in Ruhpolding Gold im 15-Kilometer-Rennen geholt. Die Norwegerin leistete sich nur einen Schießfehler und gewann vor der Französin Marie Laure Brunet und Titelverteidigerin Helena Ekholm aus Schweden, die ebenfalls je einmal daneben zielten.

"Ärger hält sich in Grenzen"

Siegerin Tora Berger aus Norwegen jubelt.

Siegerin Tora Berger

Magdalena Neuner erwischte einen rabenschwarzen Tag: sechs Fehlschüsse, sechs Strafminuten. Damit waren alle Chancen dahin, in ihrem vierten Rennen bei der Heim-WM die vierte Medaille zu gewinnen. "Es ärgert mich schon ein bisschen", sagte die 25-Jährige, "aber es hält sich in Grenzen. Ich habe ja schon drei Medaillen." Zuvor hatte Deutschlands Sportlerin des Jahres 2011, die nach der Saison ihre Karriere beenden wird, in Ruhpolding WM-Bronze mit der Mixed-Staffel, Gold im Sprint und Silber im Verfolgungsrennen gewonnen. Schon jetzt ist sie mit elf WM-Titeln die erfolgreichste Biathletin aller Zeiten bei Weltmeisterschaften.

Keine Deutsche unter den Top Ten

Auch die anderen deutschen Starterinnen vergaben alle Chancen am Schießstand. Andrea Henkel schoss viermal daneben, Miriam Gössner fünfmal und Tina Bachmann siebenmal. Keine deutsche Biathletin landete unter den besten Zehn. Die WM wird am Freitag (09.03.2012) mit dem Staffelrennen der Männer fortgesetzt.

Autor: Stefan Nestler
Redaktion: Joscha Weber

Die Redaktion empfiehlt