1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Neun Tote nach Massenmord im US-Bundesstaat Missouri

Eine Bluttat gibt der Polizei Rätsel auf: In der US-amerikanischen Kleinstadt Tyrone im Bundesstaat Missouri wütet ein Massenmörder. Die Leichen finden die Ermittler an verschiedenen Orten.

Die meisten der Opfer seien erschossen worden, teilte die Polizei mit. Auch gegen sich selbst soll der mutmaßliche Schütze die Waffe gerichtet haben. Die Ermittler haben die Untersuchung der Bluttat noch nicht abgeschlossen. Es ist noch unklar, in welcher Beziehung die Opfer zu dem mutmaßlichen Täter gestanden haben. Auch sein Motiv für den Massenmord ist noch nicht ersichtlich.

Ersten Erkenntnissen der Behörden zufolge war der Täter ein 36-jähriger Bewohner der Kleinstadt Tyrone. Sieben der Opfer soll er in vier verschiedenen Häusern getötet haben. Die Polizei fand den Verdächtigen tot und mit Schusswunden in einem Auto. Die neunte Leiche, eine ältere Frau, könnte nach Polizeiangaben eines natürlichen Todes gestorben sein.

Notruf alarmierte die Polizei

Am späten Donnerstagabend (Ortszeit) hatte eine junge Frau bei der Polizei angerufen und Schüsse in ihrem Haus gemeldet. Dort fanden die alarmierten Beamten zwei Leichen. Bei den darauffolgenden Ermittlungen stießen sie auf die weiteren Leichen. Tyrone liegt ungefähr 260 Kilometer südwestlich der Großstadt St. Louis.

nem/uh (afp, dpa)