1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Neues Sparprogramm soll Mercedes auf Kurs bringen

Nach einem drastischen Gewinneinbruch bei Mercedes-Benz will der deutsch-amerikanische Automobilkonzern DaimlerChrysler seine Nobelmarke mit einem neuen Sparprogramm binnen drei Jahren wieder zu gewohnter Profitabilität führen. Bis 2007 solle der im abgelaufenen Jahr um nahezu die Hälfte eingebrochene operative Gewinn der Mercedes Car Group um mehr als drei Milliarden auf knapp 4,7 Milliarden Euro steigen, sagte Vorstandschef Schrempp am Donnerstag in Sindelfingen. Mit dem so genannten CORE-Programm ('Cost down, Revenues up, Execution') will der neue Mercedes-Pkw-Chef Eckhard Cordes die Wertschöpfungskette des Flaggschiffs unter die Lupe nehmen und schließt dabei auch einen Personalabbau nicht aus. Gute Ergebnisse der US-Tochter Chrysler und der sanierten Nutzfahrzeugsparte sorgten dafür, dass DaimlerChrysler seinen Betriebsgewinn 2004 dennoch auf 5,75 (Vorjahr bereinigt: 5,12) Milliarden Euro steigern konnte.

  • Datum 10.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6EH5
  • Datum 10.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6EH5